M.A.I. - METALHEADZ AGAINST INDIGNITY e.V.

Metalheadz against indignity e.V.

Vorstellung: Metalheadz against indignity e.V.

Metal ist keine Zeiterscheinung, sondern eine gelebte Kultur

Mit diesem Hintergedanken hat sich Ende April des Jahres 2014 eine Gruppe eingefleischter Metalfans an einen Tisch gesetzt, um zunächst für die ostbayerische lokale und natürlich auch überregionale Szene eine gemeinschaftliche Anlaufstelle zu kreieren: den Verein Metalheadz against indignity e.V.


Von Metaller für Metaller


Nachdem sich der Verein um seine achtköpfige Vorstandschaft sogleich im Internet und den sozialen Medien kräftig präsentierte, haben auch wir von Lady-Metal.com davon erfahren und uns vorgenommen, dass wir die Jungs und Mädels bei ihrem ersten Event, dem Metalheadz Stadlfest, gleich mal besuchen kommen. In diesem sehr gemütlichen und familiären Rahmen hatten wir dann die Gelegenheit uns näher zu informieren und uns überzeugen zu lassen. Überdies haben wir uns auch über eine gegenseitige Partnerschaft geeinigt, denn davon profitiert am Ende die Szene selbst am meisten. Deshalb stellen wir Euch heute den neuen Verein Metalheadz against indignity e.V. (kurz: M.A.I.) vor.

Die Entstehung

Bei vielen Bands oder Organisationen um den Metal brauchte es den Chroniken nach oft eine lange Nacht mit ausgiebigem Konsum von Alkohol und einer ganzen Menge Gemütlichkeit. Möchte man aber einen Verein mitsamt einem vernünftigen Konzept gründen, dann sollte man den Alkohol besser außen vor lassen. So dachten auch die acht Freunde, die sich zur Gründungsveranstaltung erst einmal ordentlich Gedanken gemacht haben und dann Schritt für Schritt ihre Ziele definierten, die sie als zukünftiger Verein angehen wollen. Dabei legten sie besonderen Wert auf ein gewisses Maß an Individualität und einen markanten Namen, welcher zudem einprägsam sein soll. Ersteres war ohnehin nicht schwierig, da man eine Vielfalt von Metal-Vereinen im Prinzip nur aus Österreich kennt. In Bayern gibt es zwar auch welche, jedoch konnte man in den letzten Jahren nicht viele Aktionen verzeichnen, was der neuen Gruppe aus Ostbayern wiederum die Bestätigung gab, dass diese Glut sprichwörtlich mal wieder angefeuert werden muss.


Die Vorstandschaft


Dazu lässt sich nicht viel erzählen. Man nehme sechs Herren und zwei Frauen, die durch ihre jahrelange Reifung als Metal-hörende eine schöne Mischung vorweisen können. Dann würze man das Ganze mit einer Brise Ideenreichtum und rühre eine ordentliche Portion Tatendrang hinzu. Zum Schluss gibt man als Bindemittel einen offiziellen Registereintrag bei und deckt sie erst mal ab, damit der Inhalt interessant wird. Das Ergebnis ließ sich dann erstmals auf dem Metalheadz Stadlfest begutachten.

Metalheadz against indignity e.V.


Die Ziele


Das wohl schwierigste Unterfangen war, die Ziele des Vereins in eine Struktur zu bringen, sodass man sie auch der Öffentlichkeit präsentieren kann. Schlussendlich lief es darauf hinaus, dass man sich nicht auf ein spezielles Ziel festlegen sollte, sondern die Kombination aus verschiedenen Blickwinkeln das optimale Ergebnis erbringen soll. Nun wollen wir aber die Kinder auch mal beim Namen nennen, und wer könnte das nicht besser als der Vorstand Michael Eggl selbst:
"Tatsächlich hat es einige Zeit gedauert sich vorab untereinander auszutauschen. Da wir ein bunter Haufen mehrere Generationen der Metalszene sind, bedarf es erst mal vieler Stunden an gemeinsamen Gesprächen um sich mit Wissen von jener und jetziger Zeit gegenseitig noch näher zu informieren.
Viele Punkte sind im Laufe der Gespräche gefallen und anstrebenswert. Allerdings konnten wir uns darauf einigen, dass der erste und vor allem wichtigste Schritt sein sollte, die Metalszene  besser zu vereinen bzw. zu vernetzen."


Die Aktionen


Nicht nur Events sollen das Angebot des Vereins sein. Die Vorstandschaft will nicht nur das Szeneleben fordern und fördern, sondern verschiedene - vielleicht auch in Vergessenheit geratene - Eckpunkte beleuchten. Dazu gehören unter anderem:
- Vorstellung von Newcomer-Bands
- Interviews mit Bands, Veranstalter, Partner, Organisationen, etc.
- (Vor-)Berichte über Festivals und Konzerte
- Zusammenarbeit mit Gleichgesinnten
- Fokussierung auf die Musik und die Werte im Metal
- Neuigkeiten, Trends und Altbewährtes

Metalheadz Against Indignity e.V.

Alles rund um das Thema "Mitglied werden/sein"

Im Verein Metalheadz against indignity e.V. gibt es genau zwei verschiedene Möglichkeiten, als Mitglied in Erscheinung zu treten:

1. als Passives Mitglied - Das "Basis-Paket":
"Sei Teil von etwas Großem. Zeig Flagge und Gesicht für den Metal und erstelle Dein eigenes Statement mit Profilbild auf unserer Homepage."
Der Mitgliedsbeitrag beträgt hier 24,- € jährlich.

2. als Support-Mitglied - Das "Level-Up":
"Du stehst zu 110% zur Szene und zu den M.A.I.? Dann sei ein Support-Mitglied. Als Supporter steht dir eine Homepage mit eigener Adresse unter metalheadz.de zur Verfügung."
Der Mitgliedsbeitrag beträgt für diese Variante 36,- € jährlich.

Ist man bereits bzw. einmal Mitglied, empfiehlt es sich, die Vorzüge auszunutzen. Der Verein wird seinen Mitgliedern z.B. mit verbilligten Eintritten zu Konzerten entgegenkommen. Für Support-Mitglieder gibt es zusätzliche Vorteile und Vergünstigungen, was jedoch abhängig von der Aktivität des jeweiligen Mitglieds ist. Hier schadet nachfragen keineswegs. Eigene Kontakte und Ideen dürfen natürlich stets vorgeschlagen werden.

Und jetzt? Nicht lange warten! Initiative gibt es auch außerhalb des Berufs

Der Verein Metalheadz against indignity e.V. freut sich natürlich über jedes neue Mitglied, aber auch über Anfragen jeglicher Art oder Kooperationen mit anderen Vereinen, die im Metalbereich gemeinnützig tätig sind. Vorstand Michael Eggl hierzu:
"Zusammen erreichen wir mehr. Mehr Mitglieder bedeuten einen größeren Handlungsspielraum für den Verein und das nicht nur im Sinne von mehreren und größeren Vereinsfeiern."
Mehr Infos und Vereinsziele im Detail findet ihr auf Opens external link in new windowwww.metalheadz.de
"Wenn ihr überzeugt von unseren Anliegen seid, könnt ihr ganz einfach und bequem auch mit unserem Online-Mitgliedsantrag Teil unseres Vereins werden."
Opens external link in new windowhttp://www.metalheadz.de/Metalheadz-Mitgliedsantrag.htm


Zum Schluss wollen wir Vorstand Michael noch die Gelegenheit geben, ein paar eigene Worte an Euch zu richten.


"Bereits im April 2015 haben die M.A.I. ihren ersten Jahrestag. Es wurde viel gelacht, gefeiert und angesichts der steigenden Mitgliederzahlen, der positiven Gespräche von Gästen und Bandmitglieder auf unseren Vereinsfeiern, befindet sich der Verein auf dem richtigen Weg."

Controller function not found: