Morphosys - A Face Of Leather

Morphosys, A Face Of Leather, Bloodmoon Records, Lady_Metal

Band: Morphosys

Album: A Face of Leather

Label: Bloodmoon Records

Genre: Black | Deathmetal

Release Date: 29.04.2011

Rezensent: Patrick Schmid

Tracklist:
01. Intro
02. Vomit Your Blood
03. The Beast Inside
04. Necromaniac
05. Dancing With My Chainsaw
06. The Fall Of Heaven
07. Buried In Your Own Blood
08. Child Of Sodom
09. Crucifixion
10. A Face Of Leather
11. Verzweiflung
12. I Cut Off Your Face
13. Necromaniac feat. Paul Speckmann

Lineup:
Chris Caravello - Vocals & Chainsaw
Marko - Rhythm Guitar
Langi - Lead/Rhythm Guitar
Marcus - Bass
Alex - Drums

Danke an Morphosys für das zur Verfügung stellen des Albums.

Beurteilung

Von dem Schreikrampf, den ich bekam als ich das neue Morphosys Album in Händen hielt, muss ich mich immer noch erholen. Für jene von euch, die die fünf Regensburger Deathmetaler noch nicht kennen, hier ein kleiner Abriss aus ihrer Bandgeschichte. Gegründet am 01.01.2002, seit dem werkelten die Jungs an ihrer Karriere. Nach einiger harter Arbeit konnten sie 2004 ihr erstes Demo Album, limitiert auf 500 Stück, herausbringen und es war im Handumdrehen ausverkauft. 2006 und 2009 folgten zwei weitere Studioalben und somit veröffentlichen sie jetzt mit "A Face of Leather" ihr Viertes und meines Erachtens auch bis dato Bestes.

Die Musik selbst ist genau mein Geschmack. Schnell, laut und brutal um es kurz und knackig auszudrücken. Wer auf Six Feet Under und Konsorten steht, wird Morphosys lieben. Sie sind ein rechter Haken mitten ins Gesicht, denn die Scheibe wird nach mehrmaligem hören eher besser als langweiliger. Sie verleitet geradezu zum Mitsingen, zudem sind die Vocals nicht zu übertrieben, sodass man den Sinn des Textes auch versteht. So macht es, mir zumindest, gleich noch mehr Spaß.

Ich habe zwei Favoriten auf der LP zwischen denen ich mich absolut nicht entscheiden kann. Dies wären Song Nummer 4 und 5, gleich hintereinander und möglichst in der Endlosschleife. Was gibt es besseres als Dancing with my Chainsaw mit original Kettensägensound!

Fazit: Absolutes Muss für jeden Metalhead, der dem metallischen Sound huldigt und zu dem weiß, was Deathmetal ist und heißt. Keine Umwege, keine Kompromisse, mitten auf die Ohren so mag ich das, definitiv eins DER Alben des Jahres.

In diesem Sinne und mit einer blutigen Kettensäge im Ohr
euer Patrick Schmid für Lady_Metal.com

Controller function not found: