Shakhtyor - Shakhtyor

lady-metal.com

Band: Shakhtyor

Album: Shakhtyor

Label: Cyclone Empire

Release Date: 26.04.2013

Genre: Doom-Sludge-Stoner-Post-Metal

Rezensent: Chris

Tracklist:
01. E. Jasper
02. Handschuhmann
03. ???? ????
04. K.I.

Lineup:
Christian Herzog - Guitar + Effects
Christian Müller - Bass Guitar
Nils Langbehn - Drums

Danke an Cyclone Empire für das zur Verfügung stellen des Albums.

Beurteilung

Mit dem Hamburger Trio SHAKHTYOR steht die nächste Band in den Startlöchern - ihr Debüt im Gepäck. Erscheinen wird es via Cyclone Empire und zu Hören gibt es eine instrumentale Mischung aus Sludge, Doom, Stoner und Post Metal. Aufnahme, Mix und Mastering wurden von Roland Wiegener in der Tonmeisterei Oldenburg übernommen. Das Artwork entstammt Christian "Zeichentier" von Wiedlings Feder.

Die vier Stücke umfassen knappe 42 Minuten, die vielfältiger und interessanter wohl kaum sein könnten. Zum einen werden tonnenschwere Doom-Riffs aufgeboten, die auf Stoner-Trockenheit gebettet sind. Hinzu kommen Sludge-Parts, die holprig-krachend über den Hörer hineinbrechen. Und die atmosphärischen Post-Metal-Elemente verleihen dem Soundgewand eine intensive Tiefe, die man von diesem kunterbunten Stilmix wohl kaum erwartet hätte. Neben den gnadenlosen Walzen und unverschämt-mitreißendem Riffing haben auch die Drumkünste ihren Namen redlich verdient. Gemäß der Gegebenheiten bewegt man sich zu großen Teilen maximal im Midtempo-Bereich, gerne auch darunter. Das Artwork besticht durch eine verstörende Atmosphäre und ein Motiv, in das man gerne selbst interpretieren kann.

Fazit: Diese drei Herren machen fast alles richtig und formen SHAKHTYOR somit zu einer immensen Macht im deutschen Sektor instrumentaler Metal-Kunst. Denn nichts anderes ist dieses massive Release: ein wahres Kunstwerk der Verspieltheit, das Grenzen mit einem lockeren Fingerschnippsen wegwischt. Fans von Neurosis, Omega Massif, Karma To Burn oder auch Long Distance Calling dürfen und sollten hier dringend ein Ohr riskieren. Opened minds painting pictures for the aural sense with a musical wealth of ideas!

Chris für Lady-Metal.com

Controller function not found: