Soul Sacrifice - Carpe Mortem

Soul Sacrifice

Band: Soul Sacrifice

Album: Carpe Mortem

Label: Massacre Records

Release Date:
29.06.2012

Genre: Death Metal

Rezensent: Patrick Schmid

Tracklist:
01. Requiem
02. Bullet Proof
03. Comatose
04. O.L.B.
05. Ke?ke
06. Fly Forever
07. Killing For Society
08. Torture My Soul
09. Carpe Mortem
10. Sarcastic Existence
11. Exile

Lineup:

Özgür Özkan (Bass Guitar & Vocals)
Feyzi Ocak (Lead Guitar)
Onur Akça (Drums)
Maksim K?r?ko?lu (Lead Guitar)

Danke an Massacre Records für das zur Verfügung stellen des Albums.

Beurteilung

Ein schöner Silberling aus dem Lande Türkei der da auf meinem Schreibtisch zum Liegen kam. SOUL SACRIFICE haben sich ihrem Genre voll und ganz verschrieben, wenn man bedenkt, welchen Albumtitel sie gewählt haben. "Carpe Mortem" - also "Nutze den Tod". Sehr interessant, wenn man die musikalischen Klänge dieser Scheibe bedenkt.

Dazu gibt es als erstes zu sagen, dass ihre Genre-Bezeichnung meines Erachtens nicht ganz richtig ist. Für mich klingen die Riffs, und teils auch die Vocals, mehr nach Melodic Death als nach reinem Death Metal. Was allerdings die Qualität des Albums in keinem Fall mindert. SOUL SACRIFICE bieten starken selbstbewussten Metal, der ordentlich kracht, wo es krachen muss. Die Soli sind anspruchsvoll und Sänger Özgür gibt sein bestes hinter dem Aufnahmegerät. Allerdings sind einige Tracks dabei, die sie sich leider nicht ganz ins Gesamtbild einfügen können, wie auch der Titeltrack "Carpe Mortem", der, als reines Insturmental, eher prüde und unangebracht wirkt. Allerdings ist der Titel "Keske", der in türkischer Sprache vorgetragen wird, einer meiner Favoriten.

Fazit: Alles in allem eine Scheibe die für sich für manchen Todesmetaller sicher als würdig erweisen wird. Die Aufnahme entspricht den gängigen Standards und lässt keine Wünsche übrig. Meiner Meinung nach eine echte Kaufempfehlung.

In diesem Sinne und mit einem guten Gefühl im Ohr,
Euer Patrick Schmid für Lady-Metal.com

Controller function not found: