Star Wars: Erben des Imperiums. Teil 2: Das Imperium greift an

Titel: Star Wars: Erben des Imperiums
Teil 2: Das Imperium greift an

Hörspiel: Oliver Döring

Roman: Timothy Zahn

Label: Wortart As Media Gmbh (Tonpool)

Stimmen (u.a.):

Luke Skywalker: Hans-Georg Panczak

Han Solo: Wolfgang Pampel

Leia Organa Solo: Susanna Bonasewicz

Großadmiral Thrawn: Thomas Nero Wolff

Mara Jade: Marion von Stengel

Rezensent: Laura

Herzlicher Dank geht an Netinfect für das Bereitstellen des Materials!

Beurteilung

Abrupt hörte der erste Teil auf - ohne großes Vorgeplänkel geht es mit der Geschichte weiter. Großadmiral Thrawn ist immer noch in der Offensive und mit Hilfe des dunklen Jedi-Klons dabei, alle Errungenschaften von Luke und Leia und der neuen Republik zunichte zu machen. Dass der Feind etwas großes im Schilde führt, ist mehr als offensichtlich, doch tappen die Helden der Geschichte noch lange im Dunkeln. Es ist ähnlich den Filmen: im zweiten Teil sieht es wirklich schlecht aus!

Diesmal sind altbekannte Orte mit dabei, so verschlägt es Luke wieder nach Dagobah, um mehr über Jedi zu erfahren. Leia will ihre Ausbildung zur Jedi vollenden, doch ihre anderen Verpflichtungen (z. B. als MUTTER !) halten sie davon ab, obendrein hat es irgendjemand auf sie abgesehen.
Was ich immer noch gut finde, ist dass die Figuren Schattierungen bekommen, es ist zwar ein vordergründiger Kampf Gut gegen Böse, aber es gibt auch Grauzonen, wie die Schmuggler um Talon Karrde. Auch die böse Seite fasziniert weiterhin, sodass das Hören durchaus Spaß macht.

Was Tonqualität und Spannung betrifft, kann der zweite Teil  mit dem ersten durchaus mithalten und auch was die Spannung betrifft, kann dieser Teil diese sogar noch weiter steigern. Die inhaltlichen Stränge der Teile sind, ähnlich den Filmen, so eng miteinander verknüpft, dass die Trilogie besser in einer Box hätte veröffentlicht werden sollen.

Fazit:
Es ist dringend erforderlich, zuvor den ersten Teil gehört zu haben, sonst ist es mehr als schwierig, dem Geschehen zu folgen. Ansonsten bleibe ich bei der Meinung zu Teil 1: Top!

Laura für Lady-Metal.com