träumen von aurora

träumen von aurora – sehnsuchts wogen

Band: träumen von aurora

Album: sehnsuchts wogen

Label: Trollzorn

Release Date: 01.06.2012

Genre: Avantgarde Black Metal

Rezensent: Roba

Tracklist:
01. insomnia
02. parfüm
03. welknis
04. neontot
05. flucht
06. firn
07. reflektionen
08. nie ist alles schon gesagt (Bonus)

Lineup:
Vocals: Patrick Wunsch
Keys: Maike Thomaier
Gitarre: Kavi Kanes
Gitarre: Camilo Hernández
Bass: Torben Becker
Drums: Michael Fischer

Besten Dank an Trollzorn für das Material

Beurteilung

Schon der Bandname klingt für mich verheißungsvoll. Hier muss es sich um eine deutsche Black Metal Kombo handeln. Und dem ist auch so. "sehnsucht wogen" ist ein Konzeptalbum, gegliedert in zwei Teile. Die ersten 5 Lieder beschäftigen sich mit dem Ende einer intensiven Beziehung zweier Menschen. Das lyrische Ich beschreibt seine Gedanken und Gefühle, die es unmittelbar vor und nach der Zerbrechen der Beziehung hat. Ein sehr schönes Konzept, kann doch jeder solcherlei Sitution sehr gut nachvollziehen. Die lyrischen Ergüsse sind demnach auch sehr intensiv. Die Musik ist durchgängig melancholisch und bewegt sich zwar im Black Metal, aber eben avantgardistisch und teilweise auch ein bisschen in Post Rock Gefilden. Die Produktion ist durchgängig passend und sehr gut. Die Songstrukturen an sich sind eher simpel gehalten, um die Emotionen perfekt transportieren zu können.
Der zweite Teil des Albums ist dann Erinnerung ein Jahr später an eben jene Geschehnisse des ersten Teils. Eine sehr gute Idee, wie ich finde. Anschließend gibt es noch einen 12minütigen Bonustrack, der eine schöne Schlusslinie unter ein wirklich gelungenes Album setzt.

Fazit: träumen von aurora liefert hier ein super Album ab. Musikalisch sicher und stimmlich immer passend, mit viel Geist und Emotion. Es ist moderner Black Metal sicher, aber modern kann auch tiefsinnig und qualitativ hochwertig sein. Hier hat sich auf jeden Fall eine der interessantesten, deutschen Black Metal Formationen im Newcomerbereich zsuammengefunden.

Roba für Lady-Metal.com

Controller function not found: