AXEL RUDI PELL - NÜRNBERG 2016

Klaus Hellmerich
Photo by Klaus Hellmerich

Wenn Axel ruft, dann kommen sie in Scharen. An diesem Abend war der HIRSCH in Nürnberg berstend voll. Schon zum Einlass um 19 Uhr standen Menschentrauben vor dem Eingang. Wer sich jetzt darüber gewundert hatte, dem musste gänzlich entgangen sein, wen man als Support-Kapelle gebucht hat. Es waren LORDS OF BLACK aus Spanien. Vielen nicht unbedingt eine geläufige Band, aber spätestens beim Namen des Sängers fällt der Groschen: RONNIE ROMERO - Richtig, der neue Fronter bei RICHIE BLACKMORE´S "RAINBOW". Seine geniale Stimme - und die bestens aufeinander eingespielte Band - machten das Set zu einer absoluten Bereicherung. Das Publikum quittierte dies mit lautstarkem Feedback.

AXEL RUDI PELL konnte sich im Anschluss auf ein warmgespieltes Auditorium verlassen und überzeugte dieses auf ganzer Linie. Ausnahmesänger JOHNNY GIOELI gab ab dem ersten Song dermaßen Vollgas, dass kaum Zeit zum Verschnaufen blieb. Mit PELL´s virtuoser Gitarrenarbeit, begleitet von Dauergrinser FERDY DOERNBERG an den Tasten, BOBBY RONDINELLI an den Drums und VOLKER KRAWCZAK am Dicksaiter, ließen die Melodic-Hardrocker auch an diesem Abend wieder nichts anbrennen.

Für Euch vor Ort: Klaus Hellmerich

 

HINWEIS: 
Zum Vergrößern in die Mitte des ersten Bildes klicken und dann mit den Pfeiltasten scrollen

NOTE:
Click in the middle of the first pic to enlarge, then scroll with the arrow keys

 

Zu den Galerien / To the galleries:

Opens internal link in current windowLORDS OF BLACK

Opens internal link in current windowAXEL RUDI PELL


 

Controller function not found: