Chris befragt Bleeding Red per Mail

lady-metal.com
Quelle: Metalnews.de
lady-metal.com
Quelle: Metal Music Archives

Chris: Hallo Timo. Danke, dass du dir Zeit für dieses Interview nimmst.
Seit ihr im Jahr 2010 den New Blood Award des Summer Breeze Open Air
gewonnen habt, hat sich doch einiges bei euch als Band getan. Erzähl doch mal, wie war diese Zeit für dich?

Timo: Wow, da ist einiges passiert! Die beiden Sommer seither konnten wir richtig gute Festivals einfahren, was darin gipfelte, dass wir 2012 nach Kroatien gefahren sind, um das Metalfest Croatia zu rocken! Dann haben wir natürlich Ende 2011 ein Album eingespielt, welches bis heute Hammer-Rezensionen einholt! Unser Fanclub und die Fanbase im Internet sind stetig angewachsen und haben uns ständig Motiviert, auch bei Rückschlägen weiter dran zu bleiben und immer wieder aufs Neue volle Power für die Musik zu geben! Aktuell haben wir ein Musikvideo gedreht, über das wir sicher heute auch noch sprechen werden.

Chris: Was war denn, neben diesem Sieg, euer bisher größter Erfolg aus deiner
persönlichen Sicht?

Timo: Der aktuell fertiggestellte Videoclip zu Wasted Screams zählt hier wohl zu den aktuell größten Erfolgen, weil er etwas darstellt, was wir so noch nie umsetzen konnten. Die Festivals diesen Sommer werden sicherlich auch einschlagen, aber aktuell ist der Videoclip der gefühlt größte Erfolg unserer Bandgeschichte! Wir haben es jetzt auch noch geschafft, den Clip in die Rotation des Musiksenders iM1 zu bekommen, was uns natürlich nochmal freut und motiviert!

Chris: Im Januar habt ihr erst den Videoclip zum Song "Wasted Screams" abgedreht. Mit an Bord war Oliver Barth von Visions in Fear. Wie kam es zu dieser Zusammenarbeit?  Und wie war der Videodreh? Erzähl doch mal ein bisschen darüber.

Timo: Mit Oliver sind wir bereits 2009 in Kontakt gekommen, als er uns auf dem Ebnater Maniacs of Rock Festival mitgefilmt und uns dann mit coolem Livematerial ausgestattet hat. Und da Flori und ich auch beruflich mit ihm in Verbindung sind, kam für uns natürlich niemand anders als Oliver infrage, als es zu unserer Videoidee kam! Mit ihm hat es richtig Spaß gemacht, und die eigenen Ideen, die er am Set mit einfließen ließ, haben das Endprodukt wirklich top werden lassen! Der Videodreh selbst fand an einem eisigen Wintertag in einem heruntergekommenen Bürogebäude statt. Der Dreh selbst war aufgrund der Kälte für alle sehr kräfteraubend, aber auch hochinteressant! Ihr könnt Euch auf unser Behind the Scenes Video freuen, in welchem Ihr noch einen genaueren Einblick hinter die Kulissen bekommt – der ein oder andere Lacher ist da dann auch zu sehen.

Chris: Nach der Onlinesuche für eine weibliche Protagonisten für euer Video, habt Ihr euch für das Model Maren Strassner entschieden. Wieso fiel die Wahl
gerade auf sie?

Timo: Maren war in zweierlei Hinsicht ideal für das Projekt: Erstens konnte sie viel Erfahrung vor der Kamera vorweisen, da sie selbst als Musikerin und auch Model aktiv ist. Auf der anderen Seite passt auch noch ihre persönliche Einstellung zu den unseren, was uns letztendlich dazu bewegt hat, die Sache zusammen mit ihr durchzuziehen. Das Ergebnis erfüllt uns alle mit Stolz und zeigt uns, dass wir uns in jeder Hinsicht für die richtigen Leute entschieden haben!

Chris: Nun kommen wir mal zu eurem Live-Programm für 2013. Habt ihr vor auch zu  touren oder beschränkt ihr euch auf diverse Festivalauftritte, wie z.B. das Eisenwahn oder das AAARGH Festival?

Timo: Wir spielen dieses Jahr hauptsächlich die Festivalgigs über den Sommer, aber auch das Bloodforce-Fest am 23.3. im Aalener Rock It wird wie jedes Jahr ein Highlight unserer Tourdates!! Wenn wir noch eine Tour auf die Beine stellen, freut uns das natürlich noch mehr, aber bereits die Festivalshows, von denen einige Knaller ja erst noch veröffentlicht werden, lassen uns mit hohen Erwartungen ins Jahr 2013 blicken!!

Chris: Wann können eure Fans denn mit neuem Material rechnen? Arbeitet ihr
bereits an einem neuen Album und wenn ja, wie fortgeschritten ist dieser
Prozess zum aktuellen Zeitpunkt?

Timo: Wir sind bereits im Besitz von zum Teil schon komplett arrangierten Roh-Aufnahmen für neue Songs, die wir dank unseres Bassisten Michael privat für uns selbst aufnehmen können! Wie schon beim ersten Album sind wir aber so gut wie nie fertig mit einem Song, und arbeiten viel an Details und verschiedenen Facetten der Stücke. 2014 wird es da also schon, bis wir unsere neuen Kompositionen endgültig auf eine vertriebsfertige Scheibe gepackt haben!

Chris: Dann haben wir doch noch persönliche Fragen an dich. Welche Musiker oder Bands würdest du als größte Einflüsse bezeichnen oder haben dich dazu
bewegt, selbst musikalisch aktiv zu werden?

Timo: Zur Musik gebracht haben uns damals viele  unterschiedliche Bands – dauerhaft beeinflusst wurde ich aber nur von Bands, bei denen (vielleicht gerade bei den Vocals) Gefühl rüberkommt. Ob das jetzt Wut ist oder etwas anderes, ist eigentlich zweitrangig. Für mich sollte die Mischung aus Instrumentalisierung und Vocals also ein stimmiges Gesamtbild abliefern, was mir spontan bei alten Naglfar, Dissection, aber auch z.B. Sentenced einfällt.

Chris: Wenn du auf einem eurer Alben oder Songs einen Featuregast deiner Wahl einladen dürftet, wer wäre das und warum?

Timo: Da es für mich ausschlaggebend ist, wie viel Enthusiasmus bei den Vocals einer Band rüberkommt, würde ich Jens Rydén fragen, der bis zum dritten Album der Sänger von NAGLFAR war! Seine extremen Vocals haben mich schon immer beeindruckt und auch beeinflusst. Er wäre also mein absoluter Favorit und es wäre mit eine Ehre, wenn er eine Passage auf einem Song übernehmen würde!

Chris: Stellt dir vor du hättet alle existierenden Farben und Stilmittel zur Verfügung und bekommst den Auftrag den Sound von Bleeding Red als Bild/Gemälde darzustellen. Welche würdest du wählen und wie würde das Endprodukt aussehen?

Timo: Eine brennende Erdkugel in der Hand eines Menschen!

Chris: An dieser Stelle bedanken wir uns für das Interview und die letzten Worte gehören dir. Was wolltest du schon immer mal sagen oder möchtest du noch etwas an eure Anhänger richten?

Timo: Bleibt wach, wachsam und lasst Euch nicht unterkriegen! Freut Euch auf die Zukunft, denn auch wir werden weiter am Ball bleiben! Danke für Eure Unterstützung und einen besonderen Gruß an die BLOODFORCE! Haut rein!!!! Euer Timo

Chris für Lady-Metal.com

Opens external link in new windowHier gehts zum Videoclip zu "Wasted Screams".

Controller function not found: