Spontan-Interview von Nicole mit nulldB

Franky - Lead Vocals, Gitarre

Nicole: Hallo zusammen, wir sitzen hier im Backstagebereich mit nulldB und führen ein Spontan-Interview. Als erste Frage: Wie seid ihr eigentlich dazu gekommen als Vorband für StahlZeit zu spielen?

Fabi: Ja, also es hat sich eigentlich ganz zufällig die Zusammenarbeit ergeben. Dadurch das wir letztes Jahr in Lichtenfels beim „Osterfeuer“ mal mit ihnen zusammengespielt haben und auch schon mal davor bei „OuterLimits“, das ist auch ein relativ großes Festival, und da haben wir uns ganz gut angefreundet und sie haben gesehen, dass das ganz gut funktioniert. Auch bei uns jetzt gerade als Support ist es halt wichtig, schnell aufzubauen und dass wir alle ein eingespieltes Team sind, und dass man sich nicht nur auf der Bühne, sondern auch hinter der Bühne, denk ich mal ganz gut benehmen kann… (alle lachen)

 

Fabi - Schlagzeug

Nicole: Schön gesagt…

Fabi: Ja, das gehört auch mit dazu. Und wir waren brav und dann hat man sich angefreundet und von daher läuft es.

Nicole: Wunderbar. Wie lange macht ihr schon Musik?

Franky: Ich bin der Franky, servus. Also wir machen eigentlich schon ziemlich lange Musik. Seit 2001, nicht als nulldB würde ich jetzt sagen, sondern wir haben als Schülerband angefangen. Wir haben uns kennengelernt über eine ganz komische Weise, übers Fernsehen, da ich damals bei TV Total einen Auftritt hatte.

Nicole: Jetzt wird’s interessant… (alle lachen)

Michi - Vocals, Gitarre

Franky: Ja, da war ich noch klein, da war ich noch … Und da hab ich eben AC/DC gespielt als Angus Jung verkleidet, weil ich AC/DC-Fan war, immer noch bin - natürlich. Da hat er mich im Fernsehen gesehen, der Fabi, eine ganz kuriose Geschichte also. Er hat gemeint, er würde gern mit mir zusammen spielen, ich wäre ein cooler Typ und so, und hat zu seiner Mama gesagt, guck mal, hier, der wär’s und so. Sie hat dann gemeint, sie kennt mich irgendwo her, also das Gesicht und so, ob mein Vater zufällig Jürgen heißt. Dabei ist raus gekommen, dass sich halt unsere Eltern schon von klein auf kennen und so ist es dann entstanden. Wir haben uns zusammengetan und Mukke gemacht. Als nächstes kam dann der Michi dazu an der Gitarre, und als letzter Matze vom Bodensee.

 

Nicole: Vom Bodensee ist er? Ist ja direkt um die Ecke? Wie ist er dazu gekommen?

Franky: Na der ist nach Würzburg gezogen. Also durch …

Fabi: Ich war zwei Wochen in Würzburg, und dann haben wir ihn gleich geschnappt. Haben gesagt, hier du spielst hier gleich bei uns mit. Und somit waren wir dann komplett.

Matze - Vocals, Bass

Nicole: Ich höre heraus, ihr seid alle aus Würzburg?

Alle: Ja

Michi: ja, alle Würzburg und Umkreis…

Nicole: Wer textet bei euch? Wer macht die Songs? Wer hat die Ideen? Gibt’s da irgendeinen, der besonders hervorsticht?

Fabi: Ja, also der Michi textet… (alle lachen)

Michi: Nein, ich bin der Michi … Ich spiel Gitarre und singe… Ja, also Texte schreiben Franky und sein Bruder, ja hauptsächlich, Musik machen wir zusammen, also wir jamen und die Ideen werden aufgenommen, dann werden von unserem Produzenten die Sachen dann im Studio aufgenommen usw. Ich studiere in Dieburg… Und deswegen machen wir auch ab und zu Ideenaustausch per Skype… Das machen wir auch, manchmal mp3, also ist immer unterschiedlich.

Franky: Kann ich auch noch was dazu sagen? In den letzten Jahren vor unserer ersten CD haben wir meistens, wie der Michi schon sagt, die Songs im Proberaum zusammen geschrieben, Texte ich zusammen mit meinem Bruder und so… und wir arbeiten gerade an unserem neuen Album…

Franky

Nicole: Wie heißt das neue Album?

Franky: …das ist noch ein Geheimnis…

Nicole: Für die Fans ein kleiner Tipp…

Franky: Nein, kann ich noch nicht verraten…Das kann ich noch nicht verraten. Aber, ich kann so viel verraten, dass wir geplant haben, dass es Anfang des Jahres rauskommen soll, im Februar, um den Dreh rum. Schwer zu sagen, aber das haben wir so angepeilt, und wir sind guter Dinge. Wir haben vor der Produktion unseres jetzigen Albums „Im Auge des Sturms“,  das haben wir mit Frank Zumbroich zusammen produziert, das ist unser Produzent, und die Arbeitsweise ist jetzt natürlich auch ein bisschen anders, da wir jetzt den Frank im Boot haben… und somit entstehen die Ideen im Proberaum, die dann zum Frank ins Studio kommen und da werden die Songs dann eigentlich final bearbeitet… Also da wird  dann… da kommt noch der gewisse Schliff dazu und dann… ja.

Fabi: Quasi, wir malen das Bild, aber der Frank Zumbroich hängt’s richtig auf.

Michi

Nicole: Interessant. Wie würdet ihr euch privat beschreiben? Einmal nach der Reihe bitte.

Franky: Ich würde mich beschreiben als liebenswürdigen …nein Blödsinn… Ich bin ganz locker… Ich bin Rocker… ganz einfach… von Kopf bis Fuß Rocker. Ich bin mit der Musik aufgewachsen und … (Tür ging auf) jetzt wird’s laut … danke schön (Tür wird geschlossen)… und Musik ist einfach mein Leben, weil mein Vater auch schon Musik gemacht hat und so… Also ich bin echt damit groß geworden und ich lieb einfach die Musik und das macht mir am meisten Spaß und…

Nicole: Und der nächste, Michi …

Michi: Ja, also ich bin… würd ich sagen… ich bin ein sehr positiver Mensch, offen für alles. Spiele nicht nur… also bin kein Rocker. Ich bin Metaller, ich bin würde ich sagen Metaller… nein Quatsch… Ich liebe akustische Musik genauso wie Rockmusik, wie E-Gitarren Musik, und deswegen… ja ich mag das, weil die Band einfach… das ist ne Familie geworden. Diese lange Zeit, wir machen das schon seit Jahren und es ist einfach Teil des Lebens. Also ohne Band geht das gar nicht. Kann man sich gar nicht mehr vorstellen. Ja…

Fabi

Nicole: Du, Fabi?

Fabi: Ich persönlich… ja… also ich kann mir… ich mein das ist ja jetzt eigentlich schon fast alles gesagt worden. Also es ist so, dass ich seit 20 Jahren Musik mache, und …

Nicole: So alt schaust du gar nicht aus. Wie alt bist du?

Fabi: Ich hab' früh angefangen… (alle lachen)

Franky: …das ist die Wahrheit…

Fabi: Ne, also ich hab mir zu … da war ich drei und hab mir zu Weihnachten eben ein Schlagzeug gewünscht, und sonst habe ich nix anderes gewollt. Wenn ich es nicht gekriegt hätte, hätte ich auch nix gewollt. Also, das war zu Weihnachten und dann haben halt meine Eltern keine andere Wahl gehabt, als mir ein Schlagzeug zu kaufen. Seitdem bin ich dabei geblieben und könnte es mir auch gar nicht mehr anders vorstellen. Also, es ist wie der Michi auch schon sagt, das ist wie eine Familie geworden.

Franky und Michi

Nicole: Was würdet ihr euren Fans über diesen Weg mitteilen wollen? Michi…

Michi: Ja über diesen Weg…Kommt einfach… Alle sollen einfach auf unsere Konzerte kommen, mit uns Spaß haben, mit uns schwitzen, unsere Songs genießen. Ja das war’s. Das ist eigentlich das, was wir haben wollen. Oder? Also wir wollen eigentlich nur gemeinsam Spaß haben…mittendrin…

Nicole: Habt ihr vor, eine eigene Tour zu starten und nicht nur Vorband zu sein, in Anführungszeichen, von StahlZeit? Ich meine, ist ja schon mal ein großes Ziel, aber…

Franky: Absolut. Also wir sind natürlich sehr, sehr… wirklich StahlZeit sehr, sehr dankbar und auch der ganzen Crew von Strong PA weil, sie uns das ermöglichen. Das hat uns wirklich einen gewaltigen Schritt nach vorne gebracht, dass wir einfach in mehreren Regionen unterwegs sein können und unsere Musik präsentieren können und neue Fans gewinnen können. Und… aber… absolut… Also wir wollen nächstes Jahr mit unserer 2. CD auf jeden Fall eine eigene Tour starten, durch Deutschland und werden versuchen, das so gut wie möglich hinzubekommen. Definitiv…

Michi

Michi: Definitiv… Ja das ist schon unser Plan, eine eigene Tour zu machen. Also, das ist  unser Traum eigentlich… eigentlich mal eine eigene Tour quer durch Deutschland.

Nicole: Wie seid ihr auf den Trend schwarz/weiß, gerade bei dir Michi, gekommen? Das sieht ja doch auf der Bühne echt geil aus.

Michi: Ja, deswegen hab ich das ja auch gemacht… (großes Gelächter) Ne, also die Idee, inspiriert von Kiss und Limp Bizkit. Das ist so ne krasse Mischung gewesen und dann habe ich… das wollte ich eigentlich schon immer machen, und schwarz/weiß, das ist … naja… also ich kann … auf der Bühne bin ich ein anderer Mensch, als ich in Wirklichkeit bin. Deswegen ist es quasi mein Kostüm… also für die Bühne… und schaut halt dabei gut aus.

Matze

Franky: Da kommt er ja, komm her Matze, komm her…

Nicole: Matze kommt gerade dazu, zu unserem Spontan-Interview. Matze, ich habe gehört, du bis als Schlusslicht zur Band gestoßen…

Matze: Vor kurzem… vor acht Jahren… (alle lachen)

Nicole: Vor acht Jahren? Du kannst auch gerne hier rüber kommen… (sucht einen Sitzplatz)

Matze: Ja vor acht Jahren.

Fabi: Du musst immer deinen Namen vorher sagen…

Nicole: Matze, was bewegte dich, Musik zu machen?

Matze: Weil’s Spaß macht. Ja, es macht Spaß. (alle lachen) Ja, Geld verdienen wir ja nicht so viel damit. Es macht einfach Spaß.

Franky

Nicole: Was spielst du für eine Rolle in der Band?

Matze: Ich bin eigentlich so mehr der Chef bei uns…(alle brüllen vor Lachen) Nee, ich bin nicht… ich bin mehr so der, der die Logistik regelt. Sei es Musikinstrumente einladen, Musikinstrumente ausladen, nach dem Gig Musikinstrumente einladen… zu Hause wieder ausladen. Das ist meine Rolle… (alle lachen)

Nicole: Habt ihr eine Crew?

Matze: Ich bin die Crew… (alle lachen)

Nicole: Ihr seid die Crew, ok.

Fabi: Nein, wir haben immer ein paar Kumpels dabei, die uns auf jeden Fall helfen, also eine richtige Crew würde ich jetzt nicht sagen. Wir haben immer unsere Helfer und unsere netten Kollegen, die uns da gern mal zur Hand gehen… Auf jeden Fall…

Nicole: Wunderbar. Noch eine persönliche Frage für die weiblichen Fans. Wer von euch ist denn noch Single? Großes Schweigen? Keiner? Okaaaay…

Fabi: Das war die Antwort…

Franky und Michi

Nicole: Letzte Worte von euch bei diesem Interview. Erst einmal ein ganz herzliches Dankeschön für dieses Spontan-Interview. Ansonsten könnt ihr natürlich alles nachlesen,  bei Facebook werden wir euch den Link schicken. Habt ihr noch einen letzten Wunsch an eure Fans, Worte, die ihr gerne loswerden wollt?

Franky: Ja, also auf jeden Fall vielen Dank erstmal für das Interview, war echt toll, und an unsere Fans… Ihr seid geil… Ihr seid die besten Fans auf der ganzen Welt und keep goin’, keep on rockin’ und wir freuen uns immer, wenn ihr da seid und zusammen mit uns die Bude rockt! Yes!

ENDE

Besonderen Dank an Kirsten! Sie macht aus mp3's Buchstaben!

Controller function not found: