DOUBLE ROCK INVASION Tour 2016 mit PUSSY SISSTER und ELA

Location: VAZ - Burglengenfeld
Datum: 29.04.2016

Beginn: 20:00 Uhr
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter:  Opens external link in new windowPower Concerts 

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

PUSSY SISSTER , die TV-Kultband bekannt aus versch. TV Formaten wie "Goodbye Deutschland, Die Superheimwerker" uva. aber auch von über 500 Live Shows weltweit (WACKEN, Masters of Rock usw.)
Knallende Rock’n’Roll Riffs, heiße Outfits und Balladen voller Gefühl... ein Phänomen im deutschen Rock´n Roll Zirkus...!!! Pussy Sisster sind mit ihrem neuen Album „ARROGANCE“ schon mehrere Wochen in den Top30 der offiziellen deutschen Metal/Rockcharts platziert.

Jung, wild und Rock´n Roll im Blut..." Sperrt eure Töchter ein, denn hier kommt Pussy Sisster!
Ganz Aktuell : Ab dem 11. Januar 2016 wird täglich ab 19 Uhr „Das perfekte Dinner“ auf VOX mit den Jungs ausgestrahlt und am 24.Januar 2016 sind die Jungs beim Beef Battle auf Pro7 dabei. Die Band spielte mittlerweile schon im Vorprogramm mit Bands wie Billy Idol, Cinderella, THIN LIZZY, Sebastian Bach, Twisted Sister,Helloween, Oomph, Hammerfall, STEEL PANTHER, Bonfire, D.A.D., Pretty Maids, L.A-Guns, Stephen Pearcy (Ratt), Gilby Clark (Guns´n Roses), The Quireboys, Y&T und kommt jetzt 2016 auf Deutschland-Tour..
Mit ELA der Sängerin und Rockröhre, die in diesem Jahr mittlerweile ihr 10-jähriges Rock Business feiert,10 Jahre Rock, Passion & Dynamite!!! Bereits 2004 mit ihrer damaligen Band COM N RAIL und dem Album "OUT OF MY UNIVERSE" wusste ELA im ROCK-POP -Metier zu überzeugen. Das Album war ihr dann aber letztendlich bei weitem nicht "rockig" genug.
Die Band wurde aufgelöst und ELA begab sich auf den Pfad einer Solokarriere.
In Zusammenarbeit mit Martin Engler ( MONO INC ) entstanden 2008 und 2009 die Silberlinge "PASSION" und "MAKE MY DAY". Songs wie "AFTER THE RAIN" und "OUT OF TIME", neu eingespielt mit JR Blackmore, konnten sich wochenlang in diversen Airplay-Charts halten.
Dann, nach einer längeren schöpferischen Pause, brannte es ELA unter den Fingernägeln wieder ein neues Album an den Start zu bringen. Anders als alle Vorgänger sollte dieses Album unmissverständlich ELA`s Handschrift tragen. Die Songs sollten roher, erdiger und härter klingen. ELA wollte mit ihrem neuen Album zeigen, dass sie nicht nur Rockmusik macht, sondern sie mit jeder Faser ihres Körpers lebt und zelebriert.
Der neue Albumtitel "NERVOUS BREAKDOWN " war aufgrund der Erlebnisse beim Schreiben, Komponieren und Einspielen im Studio schnell gefunden. Produziert von Metal Master Sascha Paeth stürmte die neue Scheibe pünktlich zur VÖ am 20.02.2015 die Metal/Rockcharts. Innerhalb von 24 Stunden war das Album bei Amazon und anderen Onlineportalen restlos ausverkauft.

Rock meets Classic The History of Rock - Tour 2016

Location: Donau - Arena Regensburg
Datum: 16.04.2016

Beginn: 20:00 Uhr
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter:  Opens external link in new windowPower Concerts 

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

Die Spannung steigt…
Bereits zum siebten Mal wird bei der renommierten ROCK MEETSCLASSIC-Tourein einzigartiges Konzerterlebnis aus legendären Rockgrößen und klassischer Musik in Perfektion zu erleben sein.
Dieses musikalische Crossover-Projekt bietet in seinem dreistündigen Liveprogramm eine Symbiose weltbekannter Rock-Hits mit gefühlvoller Klassik an, live dargeboten von legendären Rocksängern und unterstützt von einem erstklassigen Orchester und einer großartigen Rockband!
Die beispiellose musikalische Reise wird durch die 16 größten Hallen führen und soll den sensationellen Erfolg der letztjährigen Tourneen, bei denen bereits Weltstars wie Alice Cooper, Steve Lukather (Toto), Paul Rodgers oder Lou Gramm (Foreigner) dabei waren, nochmals toppen!

Joey Tempest - Europe 

"The Final Countdown" ist aus den Köpfen ganzer Generationen nicht mehr wegzudenken. Damit gelang Joey Tempest mit seiner Band "Europe" weltweit der kommerzielle Durchbruch. Die Single erreicht in 26 Staaten Platz 1 der Hitparade und verkaufte sich binnen der ersten zwei Jahre rund 8 Millionen mal. Das gleichnamige Album wurde ebenso zu einem weltweiten Erfolg und verkaufte sich über 7 Millionen mal. "Europe" waren am 7. Juni beim Sweden Rock Festival 2013 in Sölvesborg Headliner und nutzten den Auftritt, um ihr dreißigjähriges Jubiläum zu feiern. Das hymnische "The Final Countdown", das kommerziell angehauchte "Rock The Night" und die bärenstarke Ballade "Carrie" sind Superhits.
Europe mausern sich zu Rockidolen der 80er.

Steve Walsh - Kansas

Der Song "Dust in the Wind" (aus dem 77er-Album Point of Know Return) wurde zum Evergreen und "Carry On Wayward Son" zählt noch heute zu den meistgespielten Titeln im amerikanischen Classic Rock Radio. Die dazugehörigen Alben, Point of Know Return und Leftoverture, erhielten mehrfach Platin. Insgesamt verkaufte die Band um Sänger Steve Walsh mehr als 15 Millionen Platten.
Im Frühjahr 2014 erklärte Sänger Steve Walsh seinen Ausstieg aus der Band.
Am 16. August 2014 spielte er in Sioux City sein Abschiedskonzert nach über
40-jähriger Bandmitgliedschaft.

Midge Ure - Ultravox

Midge Ure feierte seine größten Erfolge als Sänger der New-Wave Band Ultravox u.a. mit den Hits „Dancing with Tears in My Eyes“, „Vienna“ und „Hymn“,
sowie als Solokünstler von 1980 bis 1985 („If I was“).
Für sein soziales Engagement wurde Ure u.a. mit einem Ehrendoktortitel und dem Verdienstorden OBE („Officer of the British Empire“) ausgezeichnet.
Heute tourt er als Solist weiterhin erfolgreich rund um den Globus.

Ricky Warwick & Scott Gorham - Thin Lizzy

Die irische Hard-Rock- und Heavy-Metal Band Thin Lizzy mit ihren Gründungsmitgliedern Ricky Warwick & Scott Gorham prägten mit ihren zweistimmigen Gitarrenläufen die New Wave of Britisch Heavy Metal Szene.
Songs wie "The Boys Are Back In Town", "Jailbreak" oder "Whiskey In The Jar" sind heute Klassiker und ihre Alben verkauften sich weltweit über 20 Millionen mal.
Das Live-Album "Live & Dangerous" zählt bis heute zu einen der besten
Live-Alben aller Zeiten.

Andy Scott & Peter Lincoln - The Sweet

Mit weltweit mehr als 55 Millionen Alben gelangen Sweet 34 Nummer Eins Hits rund um den Globus mit zeitlosen Welthits wie "Blockbuster", "Hell Raiser", "The Ballroom Blitz", "Action", "Fox On The Run" oder "Love Is Like Oxygen".
Mit dem Sänger Pete Lincoln vormals Sailer und Gründungsmitglied Andy Scott werden die beiden Briten Erinnerungen aufleben lassen an die 70er Glam-Rock Zeit mit schrägen Outfits, schrammelden Gitarren und absoluten Rekordhits.
The Sweet sind durch und durch ein britisches Rockmusik-Phänomen, das seit mehr als vier Jahrzehnten jeden Kontinent im Sturm eroberten
und weltweit in 44 Ländern tourte.

Dan McCafferrty - Nazareth

Nazareth zählen zu der ersten Generation der Hard & Heavy Bands und prägten nach Ihrer Gründung 1968 gemeinsam mit Bands wie Led Zeppelin, Deep Purple & Black Sabbath ganz maßgeblich die Stilrichtung des harten Rock und des späteren Heavy Metals. Sänger Dan McCafferty verkaufte mir seiner Band über 60 Millionen Tonträger und Nazareth sind neben den Simple Minds die erfolgreichste Rockband Schottlands aller Zeiten. Die schneidende Reibeisenstimme von Dan McCafferty prägte die großen Hits der Band wie "Love Hurts", "Dream On" oder "This Fly Tonight". Dan McCafferty verließ aus gesundheitlichen Gründen im August 2013
die Band. Für Rock Meets Classic steht er noch einmal auf der Bühne die sein Leben bedeutete.

Doro - Very Special Guest

Doro Pesch ist eine lebende Legende! Das weiß die Welt spätestens seit dem 17. Juni 2013, als die "Queen of Rock & Metal" in England bei den renommierten "Golden Gods Awards" in der Londoner O2 Arena den erstmals verliehenen "Legends-Award" erhielt. Vorläufiger Höhepunkt einer nunmehr schon drei Jahrzehnte lang anhaltenden Karriere. Doro kann auf eine wahrlich einzigartige Laufbahn im Musikbusiness blicken.
Doro, das heißt in Zahlen: Gold und Platin-Auszeichnungen für ca. 10 Millionen verkaufte Tonträger, über 2.800 LiveAuftritte auf vier Kontinenten und in 60 Ländern der Erde, 16 Studioalben, vier DVDs, unzählige Titelbilder auf allen relevanten Musik-Magazinen und Millionen begeisterte Fans auf der ganzen Welt.

All diese Weltstars werden wie gewohnt hochklassig von der Mat Sinner Band und dem Bohemian Symphony Orchestra aus Prag in Szene gesetzt. Insgesamt werden rund 60 hochkarätige Künstler ein grandioses Feuerwerk an Hits zünden.
Ein speziell auf die Show abgestimmtes, aufwendiges Lichtkonzept macht ROCK MEETS CLASSIC auch visuell zu einem Erlebnis der besonderen Art.
Man darf sich auf ein außergewöhnliches Konzertereignis freuen, welches sowohl frühere als auch heutige Generationen von RockFans gleichermaßen begeistern wird!

Ensiferum & Special Guest "Return Of The One Man Army"

Location: VAZ - Burglengenfeld
Datum: 16.04.2016

Beginn: 20:00 Uhr
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter:  Opens external link in new windowPower Concerts 

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

ENSIFERUM wurden von Gitarrist und Sänger Markus Toivonen 1995 als Trio gegründet und bestehen momentan aus aktuellen und ehemaligen Mitgliedern von October Falls, Rapture, Norther, Barathrum und Sinergy, halten die Flagge des epischen, vom Folk durchdrungenen Death Metal also schon seit zwei Jahrzehnten hoch. Ihr Name leitet sich von dem lateinischen Wort für “Schwertträger”ab.

ENSIFERUMs wackere Geschichte beginnt bescheiden mit drei penibel komponierten Demos, die überall im Metal-Untergrund für hochgezogene Augenbrauen sorgten weil sie markant und geschickt die Düsterkeit von Bathory mit den Melodien von Amorphis und eindrücklichen Texten auf der Grundlage alter Legenden und Krieger-Erzählungen verbanden. Das 1999 erschienene dritte Demo Hero In A Dream zeigte die Band zum ersten Mal mit weiblichem Gesang und ließ das finnische Label Spinefarm Records auf den Plan treten, wo die Band fortan fünf Studioalben veröffentlichen sollte. ENSIFERUM nahmen ihr selbstbetiteltes Debüt im November 2000 in den Sundi-Coop Studios in Savonlinna mit Tuomo Valtonen (Rapture, Nattvindens Gråt, Darkwoods My Brotherhood auf).

Es fiel zur Jahrtausendwende in den Viking-Metal-Boom und stellte Gastmusiker wie Trollhorn (Keyboards), Marita Toivonen (Kantele) und Johanna Vakkuri (Sängerin vom Demo Hero In A Dream) vor.
Der laut Sputnik “ausgezeichnete Viking Metal” zeigte “die Finnen mit einer Mischung aus heavy wie melodischem Riffing, beeindruckenden Folk-Zwischenspielen und unterhaltsamen Wechselspielen zwischen Gesang und Growls.” Die methodische, aber organisch umgesetzte Synthese aus Folk, Viking und Power Metal, gekleidet in fantastische Themen aus dem skandinavischen Sagenschatz ohne Humppa-Kitsch, wie ihn so viele Schwerter schwingende Kollegen der Band an den Tag legen, nahm Fans in Europa wie darüber hinaus für ENSIFERUM ein.
Das zweite Album Iron brachten ENSIFERUM im Herbst 2003 in den Kopenhagener Sweet Silence Studios zuwerke, und zwar mit Produzentenass Flemming Rasmussen, der für bahnbrechende Alben wie Metallicas Master Of Puppets und Ride The Lightning verantwortlich zeichnete. Im Laufe des Jahrzehnts sollten sich ENSIFERUM mit ihren epischen Hymnen und großspurigen, cineastischen Konzerten tiefer in die Herzen von Metallern jeglicher Couleur spielen. Indem sie ihre kreativen Fertigkeiten kompositorisch wie thematisch mit jedem weiteren Album verfeinerten, erwies sich der Verbund aus technisch anspruchsvoller Gitarrenarbeit mit eher traditionellen Instrumenten aus der Heimat der Gruppe wie (Kantele, Dudelsack, Nyckelharpa und Bodhran) sowie der feinen Balance von Sänger/Gitarrist Petri Lindroos’ harten Growls und Bassist/Sänger Sami Hinkkas Chor-Harmonien als fortwährend und bewusst ansteckend.
2013 waren ENSIFERUM – Toivonen, Hinkka und Lindroos neben Drummer Janne Parviainen und Keyboarderin/Sängerin Emmi Silvennoinen – zur internationalen FolkMetal-Sensation geworden und haben ihre Schlachthymnen auf einigen der größten europäischen Festivals, aber auch während längerer Tourneen durch Nordamerika, Australien, Südafrika, China, Süd- und Mittelamerika .
Im selben Jahr kam die Band beim legendären Label Metal Blade Records unter um ihr sechstes Album herauszubringen. One Man Army, so der Titel, wurde vorwiegend analog eingespielt und entstand von September bis November of 2014 gemeinsam mit dem Awardgewinner und Produzenten Anssi Kippo (Children Of Bodom, Impaled Nazarene, Entwine etc.) in den Astia-Studios in Lappeenranta, Finnland. Das album enthält elf Siegeshymnen.

 “Das Komponieren ging wie immer langsam vonstatten“, erklärt Hinkka bezüglich der Entstehung von One Man Army. “Wir legen jede Note, jeden Akkord auf die Goldwaage, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Wir haben die Zahl der Spuren reduziert und die Instrumente klüger arrangiert.
Der Aufnahmeprozess war aber genauso lang und anstrengend, trotzdem lohnenswert und voller unbeschreiblicher Momente. Instrumente wurden wirklich gespielt und so belassen, statt eine Spur aus zahllosen Versuchen zusammenzumischen, sie am Raster auszulegen und zu manipulieren.
Natürlich haben wir Computer verwendet, aber generell wurde alles möglichst analog gehalten. Hörer erleben einen besseren Sound und lebendigen Groove, was den meisten Metal-Alben heutzutage fehlt, wie wir finden.
Insgesamt klingt die Scheibe eher nach einer live spielenden Band als nach ‘Midi-Metal’. Ich glaube, wir haben nach unseren früheren Sessions gelernt, was genau wir mögen, und auf diesem Album wurde das kompositorische wie klangliche Niveau erreich, das wir auf den Vorgängern angestrebt haben.
Wir sind äußerst stolz auf jede Sekunde dieser Scheibe.“ “Auf dem neuen Album haben wir vieles auf einer höheren Stufe angesiedelt und entschlossen, auch gestalterisch etwas Neues zu probieren“, so Hinkka. “Gyula Havancsák hat fabelhafte Arbeit geleistet! Es war schön, zum ersten Mal eng am Entwurf des Covers und den Einzelheiten mitzuarbeiten. Unser ergebener Dank geht an Gyula, weil sie so geduldig war und ein wahnsinniges Ergebnis erzielt hat.

Wir könnten nicht zufriedener sein!“ Als Appetithappen haben ENSIFERUM im Dezember 2014 die Special-EP Suomi Warmetal EP herausgebracht, die vier Songs enthält: Cover von Barathrums “Warmetal“, Iron Maidens “Wrathchild“, Uriah Heeps “Lady In Black” und Judas Pries’s “Breaking The Law“. Die Scheibe ist ausschließlich als Beilage von Ausgabe #94 der deutschen Zeitschrift Legacy zu haben. ENSIFERUMs One Man Army kommt am 24. Februar weltweit über Metal Blade Records auf den Markt. Umfassende Konzerttourneen folgen in den kommenden Monaten.
Petri Lindroos: Vocals / Guitar Markus Toivonen: Guitar / Vocals Sami Hinkka: Bass / Vocals Janne Parviainen: Drums Emmi Silvennoinen: Keyboards / Backing Vocals

Dirkschneider & Guests "Back To The Roots Tour 2016"

Location: VAZ - Burglengenfeld
Datum: 01.04.2016

Beginn: 19:00 Uhr
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter:  Opens external link in new windowPower Concerts 

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

DIRKSCHNEIDER

während seiner letzten Tour performt Metal-Ikone Udo Dirkschneider
ACCEPT-Songs.

Sein Name steht wie kaum ein anderer für international erfolgreiche deutsche MetalMusik. Seine Stimme ist die Seele von zeitlosen Hits wie „Metal Heart“, „Princess Of The Dawn" oder „Balls To The Wall“: Ab März wird der Originalsänger von ACCEPT ein letztes Mal auf Tour gehen - ein letztes Mal mit ACCEPT-Songs im Gepäck.

Danach schließt sich das Kapitel für ihn für immer. Begleitet wird er auf der Tour von den Musikern seiner aktuellen Band U.D.O. - aufgrund der besonderen Thematik der Tour wird diese jedoch unter dem Namen „DIRKSCHNEIDER“ erfolgen.
Das deutsche Rock-Urgestein legt damit ein großes Kapitel Musikgeschichte für immer ad acta: Anfang der 80er erlebte der Solinger Sänger mit der Band ACCEPT seinen weltweiten Durchbruch.

„Ich habe nach wie vor riesigen Spaß, die Songs live zu singen“, so Udo DIRKSCHNEIDER. Sie gehören ja zu meiner Biografie und letztendlich auch zu meiner Stimme. Aber dennoch ist es im Leben eben auch mal an der Zeit, ein Kapitel abzuschließen. Es wurde so viel über ACCEPT geredet und so viel spekuliert. Ich gebe dazu nun mein finales musikalisches Statement ab und biete den Leuten die Chance, die Songs und mich noch einmal für die Dauer eines kompletten Konzertes gemeinsam auf der Bühne zu erleben.“

Ab 2017 wird es für Udo DIRKSCHNEIDER dann nur noch Songs seiner aktuellen Band U.D.O. bei den Konzerten geben. Mit der Ende der 80er nach seinem Rauswurf bei ACCEPT gegründeten Gruppe gelangen dem Sänger im Laufe der langjährigen Karriere zahlreiche Klassiker wie beispielsweise „Animal House“, „Timebomb“ oder „Man And Machine“.

Ab Mitte Februar hält jedoch zunächst das letzte Kapitel eines großen Abschnittes deutscher Rockgeschichte Einzug in die Konzerthallen. Dann werden die mitunter größten deutschen Metal-Hits mit der Stimme vereint sein, die sie einst prägte - unter einem ausdruckstarken Namen: DIRKSCHNEIDER !

Jethro Tull’s Ian Anderson

ian anderson

Location: Donau - Arena Regensburg
Datum: 16.05.2015

Beginn: 20:00 Uhr
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter:  Opens external link in new windowPower Concerts 

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

Das jüngste Konzeptwerk „Homo Erraticus“ und Hits wie „Locomotive Breath“, „Aqualung“ oder „Thick As A Brick“ an einem Abend live: Mit diesem, in doppelter Hinsicht lohnenswerten Programm kommt Jethro Tull’s Ian Anderson samt Quintett für einen zweiten Abstecher nach Deutschland. Bei acht Shows im Mai 2015 erwartet das Publikum erneut jenes multimedial-experimentelle Konzertereignis, das im Herbst 2014 eindrucksvoll Live-Premiere feierte.
Mit dem Tourmotto „IAN ANDERSON performs new album ‚Homo Erraticus’ plus The Best of Jethro Tull” gelingt dem britischen Sänger/Querflötisten ein Spagat zwischen Nostalgie und Gegenwart, der seinen verschiedenen Schaffensphasen und zugleich den Wünschen der Fans gerecht wird. Im ersten Teil der technisch aufwändigen Inszenierung erleben Zuschauer anhand von Auszügen aus „Homo Erraticus“ zunächst einen „Schnelldurchlauf durch die britische Geschichte vom Altertum bis fast in die Zukunft“ (Gießener Allgemeine). Dieser gleicht „mit seiner Mischung aus Gesprochenem, Gesang, Musik, Interaktion und Visuellem einem musicalhaften Konzert“ (Gießener Anzeiger).

Im zweiten Teil des Abends serviert(e) Anderson primär Hits der Jethro-Tull-Ära: Nicht nur in Bonn gab es Szenenapplaus, „als die ersten Klänge von ‚Too old to Rock’n’ Roll, too young to die’ erklangen“ (Rhein-Sieg Anzeiger). Die mehrdimensionale Ausrichtung des Programms lag für den Komponisten, Texter und Multiinstrumentalisten auf der Hand: „Sie müssen heutzutage viel härter daran arbeiten, das Konzert unterhaltsam zu machen. Als Erwachsene neigen wir jedoch auch dazu, gerne Musik zu hören, die wir kennen. Wir versuchen einen Kompromiss. Die ersten 40 Prozent der Show sind dem neuen Album gewidmet, die anderen 60 Prozent ein Best-of von Jethro Tull“ (audiophil). Miterleben können Fans den dank modernster Videoprojektion zeitgemäß illustrierten Song- Querschnitt zu Vorverkaufspreisen zwischen 40 und 70 Euro (zzgl. Gebühren). Dass sich die Investition lohnt, legt das Fazit der Gießener Allgemeinen (anlässlich einer Show in Wetzlar) nahe: „Die Tull-Lokomotive rattert noch, auch wenn der Expresszug nur noch ‚Ian Anderson’ heißt!“

CLASSIC ROCK NIGHT mit The Mystic Eyes, 3 Dayz Whizkey, Age Of Sparks

lady-metal.com

Location: VAZ Burglengenfeld
Datum: 30.04.2015

Beginn: 20:00 Uhr
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter:  Opens external link in new windowPower Concerts 

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

THE MYSTIC EYES stehen wie kaum eine andere Band in Deutschland für den Sound der 60er und 70er Jahre. Gegründet 1967 in Regensburg tourten sie bis zu ihrer Auflösung 1969 erfolgreich durch halb Europa und schafften es damit sogar in das Beatlexikon aus dem Jahre 2000.
30 Jahr später heißt es „The Beat is back!“, als Urmitglieder und Rocksaurier Günther V. Radny die legendären THE MYSTIC EYES zu neuem Leben erweckte.

Aus der damaligen Club-Band entwickelte sich eine Band, die Stadtfeste,
Open-Airs und Hallen füllt. Diverse Radio- und Fernsehshows, Opener für internationale Acts wie Eric Burdon, The Sweet, Slade, Smokie und
Auftritte vor bis zu 60.000 begeisterten Menschen wie beim Golden Oldie Festival in Wettenberg oder der Austrian Bike Week in Villach sorgen für eine immer weiter wachsende Fangemeinschaft um die Kultband.

Klassiker der Rockmusik werden hier nicht nur gespielt, sondern sie werden gelebt und zelebriert in einer mitreissenden und unvergesslichen Liveshow.

Ein Best-of-Programm mit Perlen derwilden 60er und 70er garantiert absolutes Partyfeeling.Was einst die Eltern schockte und die Jugend begeisterte,
vereint nun alle Generationen. So put on your Dancin ? Shoes and have a rockin ? partytime with THE MYSTIC EYES.

Mit einem wahren Rock and Roll Feuerwerk melden sich 3 DAYZ W HIZKEY
aufihrem dritten Album „Steam“ zurück. Die sympathischen Regensburger sind
nun schon seit 2012 unentwegt „on the road“.
Landauf, landab begeistern sieFans authentischer, handgemachter,
bluesgetränkter Musik mit ihren zeitlosen Songs und kurzweiliger Bühnenshow. Da ist Dampf dahinter!

Bei AGE OF SPARKS
handelt es nicht um die neueste Version eines Ego Shooters, sondern um das
Regensburger Rockquartett, welches den Grunge der 90er mit sowohl klassischen als auch modernen Rockpunk Etüden mischt. Ein wenig Pearl Jam Melancholie gepaart mit rotzigen Rockriffs á la Jimi Hendrix, AC/DC und Co. und fertig ist die Formel für die Songs, welche die Sparks zum Besten
geben.
AGE OF SPARKS wurden 2012 von Joey Spark (Vocals, Guitar) und Haju Spark (Bass) gegründet. Nachdem Tommy Spark (Guitar) und Bryan Spark (Drums) die Formation komplettiert hatten, wurde in intensiver Arbeit ein Programm aus eigenen Songs und Arrangements auf die Beine gestellt, das mit Power und Abwechslungsreichtum sein Publikum mitreisst.

Sei dabei!!!

Smokie "An Evening With Smokie"

lady-metal.com

Location: VAZ Burglengenfeld
Datum: 26.04.2015

Beginn: 20:00 Uhr
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter:  Opens external link in new windowPower Concerts 

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

Schon in der Schulzeit freundeten sich Chris Norman (Gesang), Terry Uttley(Bass & Gesang) und Alan Silson (Gitarre & Gesang) an und gründeten ihreerste Band. Niemand konnte zu diesem Zeitpunkt ahnen, dass diese Jungseinmal ein Stück Musikgeschichte schreiben würden. Nach einigenUnstimmigkeiten über den Bandnamen einigten sie sich schließlich auf"Smokie", um eventuellen Streitigkeiten mit Smokey Robinson aus dem Wege zu gehen. Smokie begannen zu touren. Während dieser Zeit wurde die Gruppevon Bill Hurley entdeckt, der sie mit dem berühmten Produzentenduo MikeChapman und Nicky Chin (Suzi Quattro) zusammenbrachte undihnen einen fähigen Drummer, Peter Spencer, vorstellte. 1974 erschien Ihre erste Single und scheiterte bei zahlreichen Radiostationen.Dennoch wurde die nächste Scheibe "If You Think You Know How To LoveMe" 1975 ein absoluter Kassenschlager und landete sogar auf Platz 3 der U.K.-Charts.

Darauf folgten Hits wie "Don't You Play That Rock'n'Roll To Me"oder "Living Next Door To Alice" und “Lay Back In The Arms Of Someone”.1982, am Zenit ihrer Karriere, lösten sich Smokie auf, um sich jeweils anderenProjekten zu widmen. Doch schon drei Jahre später brachte ausgerechnet eineTragödie Smokie wieder zusammen: Ein Benefizkonzert, bei dem die Band1985 zugunsten der Opfer des Brandunglücks im Fußballstadion von Bradford auftrat. Das Konzert war ein Riesenerfolg und die Band startete in altbewährter Be setzung in eine neue Ära durch. Smokie begannen wieder zu touren und die Pause tat dem Erfolg keinen Abbruch–ganz im Gegenteil. 1986 übernahm Alan Barton die Rolle als Leadsänger fürChris Norman. 1995 ereignet sich ein tragischer Unfall: Der Tourbus kam auf dem Weg zum Düsseldorfer Flughafen von der Straße ab. Die Insassen Terry Uttley und Alan Silson kamen mit Schürfwunden davon, Leadsänger Alan Bartonhingegen erlag fünf Tage später im Krankenhaus seinen schwerenVerletzungen.

Mike Craft, ein Freund der Band, übernahm den Part als Leadsänger. Durch seine Motivation und den frischen Wind erlangten Smokie erneuten Auftrieb. Dieter Bohlen produzierte 1989 für Smokie den Song „Young Hearts”. Die Single erreichte Platz 43 der deutschen Charts.1996 verließAlan Silson die Band und Mick McConnell wurde Nachfolger an der Leadgitarre.Smokie waren weiterhin weltweit auf Tour, auch in Amerika, wo Sie 1997einen großen Charterfolg mit einem in den USA pro duzierten Country Albumhatten. Mitglieder der heutigen Band sind neben Terry Uttley und Mike Craft der Lead- Gitarrist Mick McConnell, der Keyboarder Martin Bullard und der Schlagzeuger Steve Pinnell.

Smokie werden im April 2015 das erste Mal seit vielen Jahren eine reguläre Tourspielen und im ersten Teil der Show einige ihrer Songs unplugged spielen,Material welches die anspruchsvolle Seite der Band zeigt, aber natürlich auchalle ihre Hits.

U.D.O. „Decadent-Tour 2015“ special guests: Sister Sin & Garage Days

u.d.o.

Location: Eventhall Airport Obertraubling
Datum: 28.03.2015

Beginn: 20:00 Uhr
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter:  Opens external link in new windowPower Concerts 

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

 

U.D.O. – „Decadent – Tour 2015“

Mehr als 40 Karrierejahre und ein weltweiter Durchbruch bereits in den ganz frühen 80er mit ACCEPT, sowie mehrere Millionen verkaufter Alben machen Udo Dirkschneider nicht nur zu einer DER Rocklegenden Deutschlands schlechthin – sondern auch zu einem Menschen, der sehr viel in seinem Leben gesehen hat. Auf dem neuen und insgesamt 15. Studioalbum „Decadent“, beschäftigt er sich mit dem oftmals dekadenten Verhalten der reichen Oberschicht und übt Gesellschaftskritik.

Udo Dirkschneider war im Laufe seiner Musikerkarriere bereits überall. Er bereiste Anfang der 80er, noch weit vor dem Fall des Eisernen Vorhangs, das tiefste Russland, absolvierte Konzerte auf knapp 4000 Meter Höhe in Südamerika und bespielte Anfang des Jahres die Ukraine, gerade als dort der Konflikt zu eskalieren begann, darunter auch den absoluten Krisenherd Simferopol. Erlebt hat er dabei vieles – darunter immer wieder die Kluft zwischen Arm und Reich und das oft skrupellos-ausnutzerische Verhalten von Machtinhabern. „Dekadentes Verhalten von privilegierten Menschen erlebt man auf der ganzen Welt in unterschiedlichster Couleur“, sagt Udo. „Dekadenz ist so etwas wie eine internationale Sprache. Was mich dabei jedoch immer wieder aufs Neue erschreckt, ist die Skrupellosigkeit und der Egozentrismus, die mir ihr einher gehen. Wer alles hat, scheint das oftmals als Absolution dafür zu nehmen, sich über seinen gut gefüllten Tellerrand hinaus keine Gedanken mehr machen zu müssen. Viele von uns reflektieren nicht und sehen keine Zusammenhänge mehr, beispielsweise dass unser Luxusleben nur durch das Ausnutzen anderer zustande kommt.“ Auf dem neuen Album „Decadent“ widmet sich Udo Dirkschneider kritisch den (Un-)Arten unserer Gesellschaft und will dabei für die Problematik sensibilisieren.

Begleitet wird das von einem sehr direkten Musikvideo, in dem schonungslos und durch echtes Filmmaterial aus Nachrichten der Unterschied zwischen Arm und Reich verdeutlicht wird. „Wenn wir nur alle ein bisschen bewusster leben würden und uns ab und an mehr Gedanken darüber machen, wer für unseren Lebensstandard bezahlen muss, dann könnten wir schon vieles zum Besseren bewegen.“ Produziert wurde das Album von Udo Dirkschneider und Mattes (Redhead Audio Productions Wilhelmshaven), der bereits beim Vorgänger „Steelhammer“ mitwirkte, in Zusammenarbeit mit Fitty Wienhold. „Das Team hat sich einfach bewährt und es fühlt sich gut an mit den beiden“, so Udo. Aufgenommen wurden die Songs bei Udo und Fitty auf Ibiza in den Double U Studios, gemischt bei Mattes in Wilhelmshaven. Für die Song-Kompositionen zeichnet sich die komplette Band verantwortlich. Das Mastering hat Jacob Hansen (u.a. Volbeat) übernommen. 

ROCK MEETS CLASSIC 1015 - Regensburg Donau Arena

lady-metal.com

Location: Donau Arena - Regensburg
Datum: 27.03.2015

Beginn: 20:00 Uhr
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter:  Opens external link in new windowPower Concerts 

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

 

Das Original auf Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Mit den Legenden:

Ian Gillan (DEEP PURPLE)
Rick Parfitt (STATUS QUO)
Eric Martin (MR. BIG)
John Wetton (ASIA)

& Very Special Guest:
Gianna Nannini

Die Spannung steigt... Bereits zum sechsten Mal wird bei der renommierten ROCK MEETS CLASSIC-Tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein einzigartiges Konzerterlebnis aus legendären Rockgrößen und klassischer Musik in Perfektion zu erleben sein. Dieses musikalische Crossover-Projekt bietet in seinem dreistündigen Liveprogramm eine Symbiose weltbekannter Rock-Hits mit gefühlvoller Klassik an. live dargeboten von legendärenRocksängern und unterstützt von einem erstklassigen Orchester und einer großartigen Rockband!

Die beispiellose musikalische Reise wird durch die 19 größten Hallen führen und soll densensationellen Erfolg der letztjährigen Tourneen, bei denen bereits Weltstars wie Alice Cooper, Steve Lukather (Toto), Paul Rodgers oder Lou Gramm (Foreigner) dabei waren, nochmals toppen!

Als diesjähriger Special Guest für die ROCK MEETS CLASSIC-Tour konnte Italiens Sängerin Nummer Eins Gianna Nannini gewonnen werden. Ihre Stimme ist weltweit einzigartig, und in ihren Konzerten weiss die sinnliche Rebellin das Publikum zu Begeisterungsstürmen hinzureissen. Ihren internationalen Durchbruch feierte sie bereits 1982 im legendären Essener "Rockpalast". Gianna Nannini avancierte mit Hits wie "America", "Latin Lover", "Bello eimpossibile", "I Maschi" und der mit Edoardo Bennato gesungenen Fussballhymne "Un'estate italiana" zum internationalen Topstar, dessen Alben auch im deutschsprachigen Raum mit Gold ausgezeichnet wurden. Die rockige Streiterin wider Machtlust und Machismo wurde zur Botschafterin eines modernen Italiens, ihre selbstgeschriebenen Songs gingen um die Welt. Auf ihrem aktuellen Album "Hitalia" holt sie jetzt ihrerseits siebzehn Lieder italienischer Autoren, die weltweit Furore machten, in die Gegenwart und verpasst ihnen ein zeitgemässes, rockiges Gewand.

Beeinflusst von Elvis Presley, Buddy Holly und den britischen Musikstars der 60er Jahre, schloss sich Ian Gillan im Jahr 1969 den legendären Deep Purplean und setzte mit seiner Art zu singen neue Standards in der Rockmusik. „Smoke On The Water“, „Child In Time“, "Hush", oder "Woman From Tokyo" sind nur einige derunzähligen Deep Purple Klassiker. Ian Gillan hatte neben seinem Engagement für Black Sabbath oder die legendären Episode Six, mit denen er bereits in den 60er Jahren durch Europa tourte, auch die Rolle des Jesus Christ in J.C. Superstar inne. Seit 1992 ist er erneut als Sänger bei Deep Purple tätig und begeistert nach wie vor mit einer der markantesten Stimmen im Rockbusiness. 

Als Teil einer der erfolgreichsten Bands aller Zeiten – Status Quo – hat Rick Parfitt in seiner knapp 50 Jahre andauernden Karriere mit über 118 Millionen verkauften Alben, über 64 britischen Hit-Singles oder den 106 Auftritten bei BBC’s “Top of the Pops” zahlreiche Rekorde gebrochen. Songs wie “Rockin’ All Over The World” oder “In The Army Now” haben ihn auch musikalisch unsterblich gemacht. Mit seinem einzigartigen Gitarrenspiel hat Rick Parfitt maßgeblich dazu beigetragen, dass Status Quo mit Auszeichnungen überhäuft wurden. Eine absolute Legende gibt sich die Ehre.

Mit Eric Martin begleitet ein wahrer Globetrotter die ROCK MEETS CLASSIC-Tour 2015. Bekannt geworden ist er durch die unverkennbar soulige Stimme und seine freimütigen Texte, die er als Solokünstler und als Sänger der legendären Mr. Big („To Be With You“, „Wild World“) auf sechs höchst erfolgreichen Alben in den 90ern veröffentlichte. Neben den wiedervereinten Mr. Big ist Eric Martin in zahlreichen Projekten aktiv und tourt unter anderem mit Tak Matsumoto (B’z), Tobias Sammet (Avantasia) oder Mark Slaughter (Scrap Metal) um die Welt.

Obwohl vornehmlich als Sänger und Bassist von Asia bekannt, ist John Wetton ein absoluter, musikalischer Tausendsassa, der neben Bass und Gesang auch Gitarre, Klavier und Geige beherrscht. Nachdem er in den 70er Jahren bereits für Legenden wie King Crimson, Uriah Heep oder Wishbone Ash aktiv war, schuf er sich mit Asia in den 80er Jahren sein eigenes musikalisches Denkmal, welches durch den Song „HeatOf The Moment“ oder das Hit-Album “Asia” manifestiert wurde. Nachdem er eine Karriereals erfolgreicher Solokünstler startete, ist er zum 25jährigen Jubiläum von Asia wieder mit der Band unterwegs. 

All diese Weltstars werden wie gewohnt hochklassig von der Mat Sinner Band und dem Bohemian Symphony Orchestra aus Prag in Szene gesetzt. Insgesamt werden rund 60 hochkarätige Künstler ein grandioses Feuerwerk an Hits zünden. Ein speziell auf die Show abgestimmtes, aufwendiges Lichtkonzept macht
ROCK MEETS CLASSIC auch visuell zu einem Erlebnis der besonderen Art.

Man darf sich auf ein außergewöhnliches Konzertereignis freuen, welches sowohl frühere als auch heutige Generationen von Rock-Fans gleichermaßen begeistern wird!

LORDI „Force One - Tour 2015“

lady-metal.com

Location: VAZ Pfarrheim - Burglengenfeld
Datum: 13.02.2015

Beginn: 20:00 Uhr
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter:  Opens external link in new windowPower Concerts 

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

 

Sie sehen aus, als wären sie direkt aus einem schrecklichen Albtraum entsprungen, aus dem es kein Erwachen gibt. Doch die monströsen Zombie-Rocker Lordi aus Finnland sind durchaus real und sorgen mit ihrem melodischen Hard-Rock für echte Gänsehaut.

Bereits seit 1992 gibt es die Band Lordi mit den auffälligen Bühnenkostümen, die sich musikalisch irgendwo zwischen Kiss und Alice Cooper einordnen lassen. Doch einen internationalen Bekanntheitsgrad erlangten sie erst nach ihrem Sieg des Eurovision Songs Contests im Jahre 2006, als sie ganz Europa mit ihrer Performance vom Hocker hauten. Seitdem kennt und liebt man sie für ihren eigentümlichen Look und ihre eingängigen Metal-Songs. Nur zu nahe kommen, sollte man ihnen wirklich nicht, denn sie haben ihre Fans zum „Fressen“ gern.

Optisch ein Hingucker und musikalisch eine richtige Wucht. Wer Lust auf ein verrücktes, unterhaltsames Live-Erlebnis hat, der sollte sich das Rock-Phänomen Lordi auf keinen Fall entgehen lassen.

Hank Davison Live 2015

lady-metal.com

Location: VAZ Pfarrheim - Burglengenfeld
Datum: 07.02.2015

Beginn: 20:00 Uhr
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter:  Opens external link in new windowPower Concerts 

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

 

back to the roots…

Der Altmeister des Biker Rock auf Solopfaden.
Mit weit über 1000 Konzerten hat sich die Hank Davison Band im Laufe der Jahre
einen festen Platz in der internationalen Motorradszene erspielt.
Erdiger Gitarrenrock, eine außergewöhnliche Rockröhre und ihre unglaubliche
Bühnenpräsenz machen die HDB in kürzester Zeit weltweit zur Bikerband Nummer
eins. Nach zwanzig erfolgreichen Jahren hat der Altmeister des Biker Rock seine
Band jetzt erst mal an den Nagel gehängt und ist auf Solopfaden unterwegs.

Mit seiner charismatischen Stimme und seinem puristischen, blueslastigen
Gitarrenspiel gelingt es ihm auch ohne Band sein Publikum immer wieder aufs neue
zu überraschen und zu begeistern. Das aktuelle Programm führt zurück zu den Wurzeln des Country Blues. Traditionelle Songs wechseln mit eigenen - die Stimme nur gestützt von einer akustischen Gitarre

- Rock `n´ Roll in seiner ursprünglichsten Form.

Grave Digger live 2014 +HEAVATAR +NITROGODS +WOLFEN

lady-metal.com

Location: Airport Obertraubling
Datum: 28.11.2014

Beginn: 19:30 Uhr
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter:  Opens external link in new windowPower Concerts 

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

 

Gegründet wurden Grave Digger Ende des Jahres 1980. Nach diversen Auftritten aufkleineren Festivals nahm die Band in der Besetzung Chris Boltendahl (Gesang), Peter Masson (Gitarre), Willi Lackmann (Bass) und Phillip Seibel (Schlagzeug) 1983 zwei Songs für die Compilation Rock From Hell auf. Ein paar Monate später (Mai 1984) veröffentlichten Grave Digger (nunmehr mit Albert Eckardt am Schlagzeug) ihr Debütalbum Heavy Metal Breakdown. 1985 folgte ihr zweites Album Witch Hunter. Weitere Festivalauftritte, eine Tournee zusammen mit Helloween (Juni 1985) und schließlich eine Dreifach-Headliner Tour mit Celtic Frost und Helloween (Februar 1986) folgten, nachdem kurz zuvor im Januar 1986 das dritte Album War Games (erstmals mit C.F. Brank am Bass) auf den Markt kam.

Nach dem Ausstieg von Peter Masson im Mai 1986, folgte Ende 1986 der Namenswechsel in Digger, unter dem sie mit Uwe Lulis an der Gitarre das Album Stronger than ever herausbrachten. Dieses Album hat kaum noch etwas mit der ursprünglichen Musik von Grave Digger gemein. Vielmehr ist es der Versuch, die Massen mit Mainstream-Rock im Stil von Bon Jovi oder Van Halen zu erreichen. Das Album floppte, da es sowohl von der Fangemeinde nicht akzeptiert wurde, als auch bei den Massen nicht landen konnte. Daraufhin erklärte Chris Boltendahl Ende 1987 die Auflösung der Band. Doch 1991 kam die Band teilweise wieder zusammen. Chris Boltendahl und Uwe Lulis nahmen mit den Neuzugängen Tomi Göttlich und Peter Breitenbach zunächst die EP Ride On – For Promotion Only auf. Letzterer wurde bald durch Jörg Michael ersetzt, der schon bei Rage und Running Wild getrommelt hatte, und ihre Comeback-Platte The Reaper entstand, mit der Grave Digger wieder zu ihren Ursprüngen zurückkehrten. Im selben Jahr kam Best Of The Eighties, ein Best-of-Album der früheren Werke, heraus. 1994 folgte das Album Symphony Of Death. Zwischenzeitlich machten Grave Digger noch mit ihrem neuen Mitglied Frank Ullrich (Schlagzeug) eine Tour durch Deutschland und spielten als Vorband von Manowar. 1995 erschien dann Heart Of Darkness, ein sehr düsteres Album mit Einflüssen der früheren Werke von Annihilator. Das 1996 mit Stefan Arnold als neuem Schlagzeuger erschienene Konzeptalbum Tunes Of War, welches die schottische Geschichte behandelte, war der Beginn der, aus Konzeptalben bestehenden, Mittelalter-Trilogie. Diese wurde mit dem Album Knights Of The Cross im Jahre 1997 mit Jens Becker am Bass weitergeführt und handelte vom Aufstieg und Fall des Templerordens.

Beendet wurde die Trilogie im Jahre 1999 mit dem Album Excalibur, welches die Sage um König Artus und die Ritter der Tafelrunde behandelte. Daraufhin folgte eine Welttournee, mit Hans-Peter Katzenburg als Keyboarder, der später festes Mitglied der Band wurde und bis heute als Reaper geschminkt und gekleidet auf der Bühne steht. Im Jahr 2000 feierten Grave Digger zwanzigjähriges Bestehen und spielten zu diesem Anlass am 11. November in der „Zeche“ in Bochum ein Konzert, welches völlig ausverkauft war. Geboten wurden die beliebtesten Lieder der Band, ergänzt durch eher selten gespielte Lieder. Unterstützung erhielten Grave Digger auch von verschiedenen Gastmusikern. Dieses Konzert markiert einen Abschnitt in der Bandgeschichte, auch weil kurz danach Uwe Lulis aus persönlichen und geschäftlichen Gründen die Band verließ. Ein Rechtsstreit um den Namen Grave Digger folgte, den er jedoch verlor. Ersatz wurde in dem Ex-Rage-Gitarristen Manni Schmidt gefunden. Mit ihm und unter dem neuen Platten-Label Nuclear Blast erschien 2001 The Grave Digger. Als Inspiration für die Texte dieses Albums dienten die Werke von Edgar Allan Poe. 2002 kam dann das erste Live-Album Tunes Of Wacken und auch die erste DVD mit dem Auftritt auf dem Wacken Open Air 2001 auf den Markt. Zwei Jahre später erschien mit Rheingold ein weiteres Konzept-Album, welches sich rund um den Ring des Nibelungen von Richard Wagner dreht. Nach der erfolgreichen Rheingold-Tour mit Symphorce und Wizard im Vorprogramm ging es ins Studio für das nächste Album The Last Supper (engl.: Das letzte Abendmahl, auch im Sinne von Henkersmahlzeit), welches im Gegensatz zum Vorgänger kein Konzeptalbum ist. Trotzdem beschäftigen sich mehrere Songs und das Cover mit den letzten Tagen Jesu. Einige Journalisten beschreiben das Werk als bestes Album seit Tunes of War oder Heavy Metal Breakdown. Das Cover wurde zum ersten Mal von Gyula Havancsak gestaltet. Das Album erschien am 17. Januar 2005, die Tour mit Stormhammer und Astral Doors begann am 11. Februar in Andernach, dem Geburtsort von Manni Schmidt. Auf der Last Supper-Tour wurde am 07. Mai 2005 der Auftritt in São Paulo mitgeschnitten und ist im Oktober 2005 auf einer Live-DVD mit dem Titel „25 to Live“ zum 25-jährigen Band- Bestehen erschienen. Die Spielzeit der DVD umfasst etwa 2 Stunden und 30 Minuten. Unter der Setlist des Konzertes sind auch Klassiker und lang nicht gespielte Songs, wie Witch Hunter, Paradise und Shoot Her Down, zu finden. Zeitgleich ist auch eine gleichnamige Doppel-Live-CD erschienen.

Anfang 2006 wechselten Grave Digger von Nuclear Blast zum spanischen Label Locomotive Records. Am 29. September erschien die neue Single, eine neu eingespielte Version des Liedes Yesterday. Sie enthält zusätzlich eine kostenlose Live- DVD mit dem Auftritt vom Rock Machina Festival 2001 in Spanien. Am 12. Januar 2007 wurde das neue Album mit dem Titel „Liberty or Death“ veröffentlicht. Ebenso trat die Band am legendären Wacken Open Air auf. Am 8. Oktober 2007 teilte Grave Digger auf ihrer Hompegage im Rahmen eines Gewinnspiels mit, dass sie einen zweiten Gitarristen in die Band aufnehmen werden. Bei diesem Gitarristen handelt es sich um Thilo Hermann, ehemals bei Faithfull Breath, Risk und Running Wild. Nachdem das Songwriting für das neue Album im Frühjahr 2008 abgeschlossen war, verschanzte sich die Band im Principal Studio in Senden / Münster, um das neue Material aufnehmen und abmischen. Ebenso trennte man sich von Locomotive und unterzeichnete einen weltweiten Plattenvertrag bei Napalm Records. Im Sommer 2009 erschien das Album "Ballads of a Hangman", das mit großen Schritten die Charts stürmte.

Neben erstklassigen Platzierungen in Österreich und der Schweiz zeigte vor allem Position 31 in den deutschen Media Control Charts, dass die Band neben den treuen Fans auch neue Headbanger in ihrem Clan begrüßen konnte. Auch die Presse war sich vom neuen Grave Digger Album beeindruckt und überhäufte die Gruppe mit ausgezeichneten Reviews und (Titel-)Stories! Beschwingt durch das gute Feedback gingen Grave Digger auf eine ausgedehnte Tour und spielten ausgewählte Einzelgigs auf diversen europäischen Festivals.

Im Anschluß an ihre Touraktivitäten gönnte sich die Band eine Verschnaufpause, bevor man sich an das Songwriting für das neue Album machte. Im Vorfeld zu den Aufnahmen zum neuen Longplayer drehte sich das Besetzungskarussell und die Gitarristen Thilo Hermann und Manni Schmidt verließen die Band aufgrund musikalischer und persönlicher Differenzen.

Als neuer Saitenhexer stieß Axel Ritt zu Grave Digger und brachte neben frischem Wind auch eine geballte Ladung an explosiver Energie mit. Mit dem neuen Mitglied an Bord machte sich die Band daran, die neuen Songs im Principal Studio / Senden aufzunehmen. Schon bei den ersten Klängen des Intros hatte der Zuhörer die Gewissheit – Grave Digger waren auf dem neuen Longplayer in die schottischen Highlands zurückgekehrt! Der majestätische Klang von Dudelsäcken eröffnete stilgerecht das neue Album der deutschen Power Metal Institution und gab die Marschrichtung für die kommenden Songs vor. So präsentierete sich „The Clans Will Rise Again“ als ein ungeheuer kompaktes Werk, bei dem es schwer fiel, einzelne Songs hervorzuheben. Doch waren es vor allem Stücke wie „Paid in Blood“, „Hammer of the Scots“ oder „Rebels“, die mit Grave Digger’s mitreißende Mischung aus harten Metalriffs, treibender Doublebass und eingängigen Refrains Headbanger und Metalheads schnell in ihren Bann zogen und nicht mehr losließen. Als besonderen Bonus für Kiltträger spielten Dudelsäcke im großartigen „Highland Farewell“ eine tragende Rolle und verliehen diesem Song eine einzigartige Note. Der neue Sechssaiter Axel Ritt hat der Gruppe um Frontmann und Szene-Urgestein Chris Boltendahl einer Verjüngungskur unterzogen, die Grave Digger so frisch und energiegeladen wie nie zuvor klingen ließ.

Textlich spannte man mit Stücken zu Schottlands Mystik und Menschen einen Bogen zum Bandklassiker „Tunes of War“, der die Geschichte dieses Landes behandelte. „The Clans Will Rise Again“ präsentierte eine Band, die ihr 30jähriges Jubiläum mit einem musikalischen Meilenstein krönte! Nach der Veröffentlichung von „The Clans Will Rise Again“ bereitete sich die Band intensiv auf ihren Wacken-Auftritt vor und freute sich über die hohen Charteinstige des Albums. Das Wacken Open Air rückte mit großen Schritten näher und schon im Vorfeld spürten die Zuseher, dass etwas Besonders auf sie wartete. Und die Hoffnung wurden nicht enttäuscht.

Zum Meilenstein ihres 30jährigen Jubiläums hatten sich Grave Digger zahlreiche Gäste auf die Bühne geholt, um mit ihnen gemeinsam auf dem Wacken Open Air 2010 zu feiern. Die umwerfenden Reaktionen der Fans und die hervorragende Chemie unter allen Beteiligten waren der Ausgangspunkt zu dem großartigen Doppelpackage „The Ballad of Mary“ MCD und der „The Clans Are Still Marching“ DVD. Die DVD fängt die Energie dieses einzigartigen Abends ein und macht die Jubiläumsshow für das heimische Wohnzimmer verfügbar. Neben der kompletten Show beinhaltet die DVD auch noch Backstage-Impressionen, Interviews, Clip und Making-Of „Highland Farewell“ und alle Live-Songs auf Audio-CD. Auch auf der MCD gaben sich Hansi Kürsch (Blind Guardian), Van Canto und Metal Queen Doro die Ehre, um den Bandklassikern eine neue Note zu verleihen.

Die Band ruhte sich nicht auf ihren Lorbeeren aus und ging auf eine ausgedehnte Europatour, um den Fans neue Songs und Klassiker zu präsentieren. Im Anschluss an die Live-Aktivitäten stürzten sich Grave Digger auf das Songwriting für das nächste Album, bei dem als erster Appetithappen vorab die MCD „Home at Last“ veröffentlicht wurde. Widmete sich die Power Metal Formation auf ihrem viel umjubelten Vorgänger "The Clans Will Rise Again" noch der Mystik und den Menschen Schottlands, so sind GRAVE DIGGER auf dem neuen Album in der griechischen Sagen- und Götterwelt angekommen. Die Texte "Clash of the Gods" drehen sich um legendäre Figuren wie Medusa, Odysseus, Hades oder Kerberos. Diese Geschichten kleidet die Band in mitreißende Power Metal Kompositionen, in denen mächtige Riffs und eingängige Refrains an erster Stelle stehen. Die Bandbreite reicht von schnellen und treibenden Doublebass Nummern, hymnischen Midtempo-Stampfer bis zur gefühlvollen Ballade. Angeführt von Chris Boltdendahls charismatischen Gesang bietet das neue Album alles, was das Metal Herz begehrt! Abgerundet wird dieses Paket durch das stimmige und wunderschöne Artwork, das zusammen mit den Kompositionen die legendären Figuren der griechischen Sagenwelt zum Leben erweckt. "Clash of the Gods" ist ein unglaublich kompaktes und energiegeladenes Werk, mit dem GRAVE DIGGER selbst einen Platz im Pantheon der Götter erhalten werden.

Grave Digger is:

Chris Boltendahl (Vocals) Axel Ritt (Guitar) Jens Becker (Bass) Hans Peter Katzenburg (Keyboards) Stefan Arnold (Drums)

Anvil Tour 2014

lady-metal.com

Location: VAZ Burglengenfeld
Datum: 28.11.2014

Beginn: 20:00 Uhr
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter:  Opens external link in new windowPower Concerts 

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

 

Ihr 2009er Dokumentarfilm The Story Of Anvil hat sie nach schier endlos erscheinenden Jahren mit kräftezehrenden Ochsentouren unter miesesten organisatorischen Bedingungen weltberühmt gemacht. Ihre Alben gelten bei Metal- Fans als unverrückbarer Fels in der Brandung einer ansonsten sukzessiv an Profil verlierenden Musikrichtung. Und ihre letzte Veröffentlichung Juggernaut Of Justice (2011) war ein phonstarker Paukenschlag allererster Güte. Jetzt melden sich die kanadischen Kultmetaller Anvil mit ihrem neuen Studiowerk Hope In Hell zurück. Das Album zeigt Gitarrist/Sänger Steve  ?Lips` Kudlow, Schlagzeuger Robb Reiner und ihren neuen Bassisten Sal Italiano in prächtiger Verfassung, voller Spielfreude und vital von der ersten bis zur letzten Note. „Wir sind sehr stolz und lieben schon jetzt die neue Scheibe in gleichem Maße wie unsere frühen Veröffentlichungen Anfang der Achtziger, denn auch Hope In Hell klingt wie Anvil auf der Bühne: natürlich, ehrlich, ungeschminkt, niemals überproduziert und bis ins Detail voller Herzblut.“

Kein Wunder, denn entstanden ist Hope In Hell direkt im Anschluss an eine 18monatige Welttournee, die Anvil rund um den Globus geführt hat. „Mit einer solch umfassenden Tour konnte man im Vorfeld der letzten Veröffentlichung natürlich nicht rechnen“, gesteht Kudlow, „die Zeit verging wie im Flug. Ich konnte es kaum glauben, als ich nach der Konzertreise plötzlich wieder im Studio saß und bereits am nächsten Album arbeitete.

Doch die Resonanzen auf Juggernaut Of Justice und auf die Konzerte waren dermaßen positiv, dass wir mit vollem Elan und mit jeder Menge Ideen ans Songwriting gehen konnten.“ Kudlow spricht von typischen Anvil-Songs wie  ?Hope In Hell`, den der Anvil-Gitarrist als logische Fortsetzung von legendären Nummern wie  ?Forged In Fire`,  ?Metal On Metal` oder  ?Plenty Of Power` betrachtet. Er spricht auch von  ?Eat Your Words`, laut Kudlow einem „Hybrid aus  ?Jackhammer` und  ?666`, quasi Anvil pur, wie in unseren Anfangstagen.“ Ähnliches gilt für packende neue Stücke wie  ?The Fight Is Never Won` oder  ?Call Of Duty`, die Anvil in bester eigener Tradition zeigen.

Aber es gibt auch einige echte Überraschungen auf Hope In Hell: „Ein Song wie  ?Badass Rock ?n`Roll` mit seinem Rock ?n`Roll-Groove erstaunt mich selbst“, gibt Kudlow zu, „er zeigt unseren großen Respekt vor Bands wie AC/DC oder Motörhead. Ich bin mir sicher, dass alle Anvil-Fans diesen Song lieben werden, denn er ist das Beste, was wir in dieser Richtung je gemacht haben.“ Mit  ?Mankind Machine` wiederum betreten Kudlow & Co. absolutes Neuland: So mechanisch, wie es der Titel bereits suggeriert, hat die Band noch nie geklungen. Und so offenkundig am klassischen Rock-Feeling der Siebziger orientiert wie in  ?Time Shows No Mercy ? auch noch nie. Anvil präsentieren also ein Album, wie es sich die Fans wünschen: keinerlei Anbiederungen an temporäre Trends, kein neumodischer Schnickschnack, sondern traditioneller Metal mit einer gehörigen Portion klassischer Rockmusik. „Was wir machen ist absolut zeitlos“, sagt der Anvil-Frontmann, „wir haben nie versucht, unseren Sound zu verändern oder mit irgendwelchen halbgaren Modeerscheinungen zu experimentieren. Wir leben in unserer eigenen Welt und haben uns dadurch Individualität und eine eigene Identität erhalten.“ Produziert wurde Hope In Hell wie schon Juggernaut Of Justice von Bob Marlette (Black Sabbath, Airbourne, Alice Cooper) in den kalifornischen  ?NRG Recording Studios` in Nord Hollywood, gemastert hat das Album Maor Appelbaum (Malmsteen, Sepultura). Es sind die ersten Aufnahmen mit Anvils neuem Bassisten Sal Italiano, der vor einem Jahr in die Band gekommen ist.

„Wir sind total glücklich mit Sal, sein Spiel ist druckvoll und unglaublich ideenreich. Es ist ein wenig so, als wenn wir Steve Harris verpflichtet hätten“, freut sich Gitarrist/Sänger Steve  ?Lips` Kudlow, der zusammen mit Schlagzeug-Legende Robb Reiner die gesamte Scheibe komponiert hat. Hope In Hell wird in vier unterschiedlichen Formaten auf den Markt kommen: als limitiertes Digipak inklusive Bonusmaterial, als Jewelcase-CD, Vinyl-LP und als Download. „Das Flair der Scheibe erinnert mich im positivsten Sinne an die Anfänge des klassischen Heavy Metal“, sagt Kudlow, „ich wuchs in den Siebzigern auf, und was mir damals gefiel, gefällt mir auch heute noch. Auf Anvil kann man blind vertrauen, unsere Musik wird nicht etwa fürs Radio konzipiert und soll auch nicht irgendwelche Rekorde brechen. Manche Medien kritisieren unsere kompromisslose Haltung, aber wir sind stolz darauf, niemals unsere Ideale verraten zu haben und unseren Wurzeln treu geblieben zu sein.

Gotthard & Guests BANG! Tour 2014 Special guest: Hardcore Superstar

lady-metal.com

Location: Airport Obertraubling
Datum: 30.10.2014

Beginn: 20:00 Uhr
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter:  Opens external link in new windowPower Concerts 

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

 

GOTTHARD – werden von HARDCORE SUPERSTAR auf ihrer Herbst-Toursupportet.......

Die Schweden von HARDCORE SUPERSTAR werden GOTTHARD auf deren bevorstehender Deutschland-Tour supporten. Die Band, die neben ihrem krachenden Sleaszerock auch für ihre schweißtreibenden Liveshows bekannt ist, geht zum ersten Mal mit den Schweizer Erfolgsrockern auf Gastspielreise.

1997 gegründet, verfügen die vier Göteborger bereits auf eine amtliche Fanbase, auch in Deutschland. 2013 erschien ihr letztes Album "C  ?mon Take On Me". Die Band war bereits für den Grammy nominiert und tourte unter anderem mit MOTÖRHEAD durch Europa. Auch Japan und die USA zählen zu den Gebieten, in denen die Gruppe erfolgreich ist.

"Wir kennen die Jungs von einigen Festivals her schon und mögen ihre Musik", so GOTTHARD. "Sie machen einen bodenständigen, straighten Sound, der dennoch frisch klingt und einen ganz eigenen Wiedererkennungswert besitzt. Eine wirklich gute Band und wir freuen uns, mit ihnen auf Tour zu gehen. Es sind außerdem sehr nette Jungs."

Für GOTTHARD läuft es derweil nach wie vor hervorragend. Ihr aktuelles Album "Bang!" hält sich seit fast zwei Monaten in den Schweizer Charts und konnte auch in Deutschland einen Top 10-Entry verbuchen. Der Titelsong bahnt sich derzeit seinen Weg durch die Radiolandschaft – und nicht nur dort: Mit Originalaufnahmen aus den 50ern haben GOTTHARD im Clip dazu ihre eigene Version von „Das Wunder von Bern“ auf die Beine gestellt. Im Stadion von Lugano entstand mit tatkräftiger Unterstützung der Schweizer Fußball-Helden (und Fans und Freunden der Band) Pascal „Zubi“ Zuberbühler, Kubilay „Kubi“ Türkyilmaz und Antonio Esposito eine witzige und mitreißende Interpretation, in der Leo, Nic, Freddy, Hena und Marc natürlich auch auf dem Platz stehen – und das als Akteure mitten in der Geschichte zum Fußballwunder.

Während die Fußball-WM nächstes Wochenende allerdings zu Ende ist, geht es für GOTTHARD erst so richtig los. Nach dem sensationellen Auftakt beim „Under the Bridge“-Festival sorgen

GOTTHARD im Juni auch live auf den Festivals in Murten und Hinwil für den nötigen „BANG!“. Ende September werden die Amps dann in den Flieger verladen, um einige Shows in Japan zu spielen und ab 15.10. werden dann endlich auch die Hallen in Europa zu dem fett-erdigen Rocksound der Eidgenossen erklingen.

ULI JON ROTH "Scorpions Revesited Tour 2014" Support: Crystal Breed

power-concerts

Location: Airport Obertraubling
Datum: 17.10.2014

Beginn: 20:00 Uhr
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter:  Opens external link in new windowPower Concerts 

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

 

Uli Jon Roth  (* 18. Dezember 1954 in Düsseldorf) ist ein deutscher Musiker. Roth gilt neben Michael Schenker als ein international besonders einflussreicher deutscher Rock- bzw. Fusion-Gitarrist. U. a. wird er von etablierten Heavy Metal-Gitarristen, wie z. B. Yngwie Malmsteen oder Kirk Hammett, zitiert.

Von 1973 bis 1978 war Roth Gitarrist und Songschreiber der deutschen Hardrock-Band Scorpions. Zu jener Zeit schrieb er ungefähr die Hälfte des Materials der Band. Danach gründete er die Band Electric Sun, die von 1978 bis 1985 existierte und mit der er drei Alben produzierte (Earthquake, 1978, Fire Wind, 1980, und Beyond The Astral Skies, 1984).

Seitdem ist er als Solokünstler tätig, der aber auch philosophische Traktate verfasst und Ölgemälde malt. Wichtig für seine künstlerische Entwicklung, so Roth selbst, war seine 20-jährige Beziehung zu der früheren Jimi Hendrix-Verlobten Monika Dannemann. Roth spielt die Mehrzahl der Instrumente auf seinen Alben selbst ein. Auf neueren Alben setzte er das von ihm gegründete „Sky Orchestra“ ein, welches vornehmlich aus englischen Klassik-Musikern besteht.

Stilistisch angesiedelt„ irgendwo zwischen Hendrix und Beethoven, verkörpert Roths unverwechselbares Spiel auf der E-Gitarre die Verbindung von Rock und klassischer Musik so sehr wie das kaum eines anderen Musikers. Wir sind dabei!

Emil Bulls Sacrifice to Venus Tour 2014 Support: An Early Cascade & Cyrcus

emil bulls

Location: Airport Obertraubling
Datum: 10.10.2014

Beginn: 20:00 Uhr
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter:  Opens external link in new windowPower Concerts 

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

 

Das Jahr 2014 hatte gerade erst begonnen und schon melden sich die EMIL BULLSmit der Ankündigung ihres achten Albums und neuem Management
(Niko Tsagarakis/Monster Artists) zurück. Und das, obwohl sie seit dem Jahr 2011 erschienen Albums OCEANIC gefühlt nie weg waren. Dies liegt vor allem an der gewaltigen Live Präsenz, die sich neben unzähligen Festivals vor allem durch 45 Tourshows zum bis dato erfolgreichsten Album OCEANIC bemerkbar machen.

Trotzdem werden die EMIL BULLS nicht müde zeitgleich das Songwriting zum, für den August geplanten, Album zu beginnen. Die ersten Demos wurden produziert und die EMIL BULLS sind bereit das Gaspedal durchzurücken, um das Top 20 Album OCEANIC zu übertreffen. Die Erwartungen sind auf allen Seiten hoch, neben dem eigenen Anspruch das beste Album zu schreiben, sind es vor allem die stetig wachsende Fanbase, die einem neuen Album entgegenfiebert. Denn nach der erfolgreichen 'Oceanic-Tour' sind sowohl Veranstalter als auch Fans hungrig auf neue Songs und die damit einhergehende Liveperformance, die bei den EMIL BULLS als Gütesiegel und gleichzeitige Garantie eines fesselnden und schweißtreibenden Erlebnisses mit dem Prädikat eines Superlativs zu sehen ist.

Aus diesem Grund gab es für Fans der EMIL BULLS breits am 21.12.13 das erste Geschenk. Das traditionelle X-Mas Bash fand vor ausverkauftem Publikum im Backstage in der Heimatstadt München statt und konnte so ein denkwürdiges Konzertfinale der EMIL BULLS für das Jahr 2013 bieten.

Doch nun ist es soweit und die EMIL BULLS konzentrieren auf das kommende Album. Ganz nach dem Motto All Systems Go werden keine Kompromisse gemacht. Gerade in Bezug auf Genre Zuweisungen lassen sich die EMIL BULLS nur ungern in Schubladen stecken. Wozu auch? Denn genau das danken ihnen auch ihre Fans, die so aus verschiedensten Lagern zusammentreffen. Wer Schubladen möchte, soll zu IKEA. Wer die ganze Bandbreite Rock will, geht zu den EMIL BULLS. Innovatives Songwriting ohne Konventionen, das ist daher die Devise für das kommende Album. 'Alles kann, nichts muss' das hat schon im Swinger Club funktioniert. Die EMIL BULLS sehen es ähnlich. Alle Bandmitglieder werden unterschiedlich inspiriert, was sich entsprechend auf das Songwriting auswirkt und so zu einem 100%igen EMIL BULLS Song macht.

Bereits jetzt sind erste nationale und internationale Festivals für 2014, wie etwa das With Full Force bestätigt, ebenso eine Album Tour für Oktober 2014.

SKI`s Country Trash Tour 2014

sky

Location: VAZ Burglengenfeld
Datum: 10.10.2014

Beginn: 20:00 Uhr
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter:  Opens external link in new windowPower Concerts 

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

 

Der Ski ist rastlos. Ski ist vielseitig. Und Ski ist Vollblut-Musiker – mit einer großen Leidenschaft für Johnny Cash und Elvis. Ski ist kein Imitator, er ist Entertainer. Mit unzähligen Live-Shows in den vergangenen 20 Jahren als Musiker hat er sich einen Namen bei Fans von Country, Rock’n’Roll und Psychobilly Musik gemacht und ist immer wieder dabei, sich neu zu erfinden...

Mit früheren Erfahrungen bei Bands wie „Sanity's Edge“ und dem Drang, seine Karriere nun anzukurbeln, belässt er es nicht bei dem einzelnen Elvis-Song, sondern erweitert sein Repertoire um weitere Songs des Kings und denen von Oldies-Größen wie Johnny Cash oder Frank Sinatra. Aber auch Stücke von Motörhead oder Ramones finden einen Platz in seinen Performances.

Das Dortmunder Label „People Like You“ wird auf den „Ski King“ aufmerksam und nimmt ihn mit auf die alljährliche „Bad Boys For Life Tour“. Der „Ski King“ darf dem Publikum nicht nur 2006 und 2007 mit humorvollen Einlagen und grandiosem Gesang einheizen, sondern ist auch 2010 wieder als Special Showcase mit am Start, um zwischen den Shows für die nötige Unterhaltung zu sorgen.

Mitte 2007 veröffentlicht „Ski King“ seine CD „Early One Morning – A tribute to Johnny Cash“ in Eigenregie – eine Veröffentlichung, die vor allem durch seinen Sieg bei einem Ski wird in Portland, Oregon (USA) geboren und zieht die ersten 17 Lebensjahre von einer amerikanischen Stadt in die nächste. Bei der Armee gemeldet, geht er schließlich nach Deutschland – und legt sich dort nicht nur sein erstes Tattoo zu, sondern verlagert auch gleich seinen Wohnsitz. Nürnberg soll von nun an sein neues Zuhause sein. Hier wird er sich in seiner Bar ‚Soho’ auch selbst hinter des Mikro klemmen, um Elvis’ „In The Ghetto“ zu interpretieren. Mit dem Spitznamen ‚Elvis’ wird der Ski als „Ski King“ für Veranstaltungen jeglicher Art gebucht und singt sich innerhalb kürzester Zeit in die Herzen von denen, die ihn erleben dürfen. „Walk The Line“-Cover-Contest gegen 90 Konkurrenten, unterstützt und gepusht wird. Zwei weitere Album folgten seither und so steht auch weiterhin das Versprechen: Eine große Dampfhammer-Welle des Rock’n’Roll härterer Gangart neben den gewohnt charismatischen Balladen bleiben erhalten. Ski präsentiert sich frisch und mächtig wie gewohnt mit seiner einmaligen Band.

„Ski King“ ist mittlerweile Kult und wurde über die Jahre hinweg zum unersetzlichen Rock n‘ Roll Music & Tattoo Celebity und glänzt zunehmend auch bei Radio- und TV-Auftritten.

Neben zahlreichen Solo Shows als „Ski King“ widmet sich Ski 2013 als Highlight des Jahres stark seiner Combo „Ski’s Country Trash“ und dem neuen Album, das ca. Ende September 2013 erscheinen wird. Er ist seinen ‚Roots’ treu geblieben, auch wenn man stets eine deutliche Entwicklung der Band und seiner selbst beobachten kann. Ski steht nie still!!

Rage 30 Years of Rage – World Tour 2014 - VAZ Burglengenfeld

lady-metal.com

Location: VAZ Burglengenfeld
Datum: 06.09.2014

Beginn: 20:00 Uhr
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter:  Opens external link in new windowPower Concerts 

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

 

Was könnte es Besseres geben, um ihr 30. Bandjubiläum zu begehen, als in die eigene drei Dekaden umfassende Geschichte einer unvergleichlichen Metal Karriere einzutauchen – von den bescheidenen Anfängen in den frühen 1980ern und dem Debut »Prayers of Steel«, damals noch als AVENGER, über die blühenden 90er und deren Highlight in Form des 1996er Ausflug in die Welt der Klassik »Lingua Mortis«, bis hin in die jüngste Vergangenheit, in der RAGE sogar den dritten Platz beim “Bundesvision Songcontest” 2008 einheimsten und damit nur noch mehr ein viertel Jahrhundert in Stein meißelten!

Garniert mit bis dato 21 Alben und einigen Besetzungswechseln, ergibt das nicht einfach nur eine gewöhnliche deutsche Metal Combo, sondern die Zusammenkunft brillanter Musiker, die ihren Sound mit jeder kreativen Vision immer wieder neu erfinden. Oder einfach: RAGE!

DER W – live 2014

der w

Location: Airport Obertraubling
Datum: 26.07.2014

Beginn: 20:00 Uhr
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter:  Opens external link in new windowPower Concerts oder Opens external link in new windowAirport Obertraubling

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

 

Manch einer würde behaupten, wer im Juni zwei Konzerte vor 200.000 Menschen spielen wird, kann im Juli nicht mit der gleichen Leidenschaft und Begeisterung durch die Clubs der Republik rocken. Es wäre menschlich, doch Stephan Weidner wird dieses Jahr den Beweis antreten, dass Rock´n´Roll mit Hingabe und Attitude überall funktioniert. Nach einer gigantischen Doppelshow mit den BÖHSEN ONKELZ wird es im Anschluss mit seiner Band DER W weitergehen: Sieben Clubshows stehen auf dem Plan, bevor die Reise am 2.8. in Wacken endet. DER W spielt am  24. Juli in Osnabrück im Hyde Park, am 25. Juli in Geiselwind in der Music Hall, am 26. Juli in Regensburg  im Airport, am 28. Juli in Düsseldorf im Stahlwerk, am 29. Juli in Karlsruhe in der Festhalle Durlach, am 31.Juli in Magdeburg  im Alten Theater, am 1. August in  Leipzig auf der Parkbühne und am 2. August beim Wacken Open Air. 

Mit den BÖHSEN ONKELZ schreibt Weidner auf zwei Reunion- Konzerten Geschichte, bevor es wieder mit DER W in den Bus geht. DER W ist der Schritt aus der Deckung. Mit inzwischen drei erfolgreichen Alben im Gepäck, großartigen Musikern und einer eingeschworenen Fangemeinde ist der Weg durch die Clubs gepflastert mit den wichtigsten Zutaten für eine großartige Rock´n´Roll- Show: Blut, Schweiß, Tränen und Herzblut, das in jedem hart angeschlagenen Akkord pulsiert. Sicher, es ist ein erhabenes, ekstatisches und einmaliges Gefühl, sich vor über 100.000 Onkelz Fans den Bass umzuschnallen - mindestens genauso intensiv ist es aber, seine Songs im direkten Kontakt mit dem Publikum in einen Club zu schleudern. Vollgepackt mit euphorischen Fans, tropfenden Decken und wiederhallend von Begeisterung und dem Herzschlag der eigenen Geschichten. DER W ist bereit, alte Lieblinge, bewährte Klassiker und einen Haufen Neues einzupacken und weiter hart zu rocken. Keine Kompromisse, pures DER W- Feeling. Denn die Zeit bleibt auch 2014 nach den Onkelz nicht stehen. Zeit, ein bisschen an der Uhr zu drehen. Oder gleich am Rad. DER W ist am Leben und bereiter, als je zuvor. Den Beweis tritt das Quartett um Stephan Weidner an diesen Terminen an.

Hans Söllner & BAYAMAN´SISSDEM

lady-metal.com

Location: Eckert Beach - Regenstauf
Datum: 20.07.2014

Beginn: 20:00 Uhr
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter:  Opens external link in new windowPower Concerts oder Opens external link in new windoweckert-beach.de

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 


Das System von unten aufrollen, das ist Söllners „Sissdem“: Einem kontrollsüchtigen Staat hält er den Spiegel vor, zeigt dessen Unmenschlichkeit und entlarvt seine Tricks und Lügen. Er lässt nicht locker, gibt nicht nach. Ruft zum Ungehorsam und Misstrauen gegenüber dem Machtwahn dieses Staates auf – appelliert an den Mut und den Humor der Menschen und zeigt Möglichkeiten auf, die Strategien der anderen Seite durcheinander zu bringen.
Bisjeder ohne Angst einem System gegenüber steht, das mit Angst regieren will.Söllner weiß, dass Freiheit nicht im ewigen Kleinkrieg und einem Kampf
untereinander zu finden ist. Er weiß, dass nur die Unabhängigkeit die Möglichkeit bietet zueinander zu finden. Er weiß, dass der Blick auf Missstände mit einem Lachen auch über sich selbst Licht auf das Heimliche und Dunkle wirft und damit aufdeckt. Er schafft es in charmanter und absolut eigenwilliger Manier, die Menschen in ihren Herzen zu berühren und sie spüren zu lassen, dass er Respekt vor dem Leben und seiner Vielfalt hat.

Das macht seine Konzerte zu beeindruckenden Ereignissen, keines gleicht dem
anderen. Junge wie Alte kommen, machen die Konzerte voll. Da ist er auf der einen Seite jung in seinem Staunen über das Leben, ist über die gleichen Steine gestolpert wie die ganz Jungen. Trotzdem ist er schon weitergegangen in seiner Suche, da ist er bei den Alten. Beiden ruft er ehrlich zu: „Und i bin saufroh dass eich alle gibt.“ Das ist die Welt des Hans Söllners und seiner Fans.
In einem Interview mit der Zeitschrift „Now“ 2009 sagt Hans: „Meine Vision von
Gesellschaft sieht so aus, dass niemand ausgesondert wird, dass Funktionierer und Nichtfunktionierer nebeneinander leben, ohne Neid und Arroganz, weil eben jeder das ist, zu dem er sich entwickeln durfte.“

MAGNUM & SAGA UK MEETS CANADA – DOUBLE HEADLINE TOUR 2014

MAGNUM & SAGA  UK MEETS CANADA – DOUBLE HEADLINE TOUR 2014

Location: Airport Obertraubling
Datum: 19.05.2014

Beginn: 20:00 Uhr
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter:  Opens external link in new windowPower Concerts oder Opens external link in new windowAirport Obertraubling

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

 

Diese Tourverbindung scheint passend zum Titel der 1988er Erfolgsscheibe „Wings Of Heaven“ von Magnum tatsächlich im Himmel entstanden zu sein. Die Meister des anspruchsvollen und eingängigen Hard Rocks Magnum aus dem Vereinigten Königreich treffen auf die genialen Garanten für progressive Sounds Saga aus Kanada. Und auch Saga kennen sich in Sachen himmlisch und überirdisch bekanntlich aus, schließlich war einer ihrer größten Hits das „luftige“ und überirdische „The Flyer“ Magnum wurde bereits 1972 vom kongenialen Sanges- und Saiten-Duo Bob Catley und Tony Clarkin gegründet und seitdem halten Magnum die Hard Rock-Welt mit phantastischen Klängen und phantasievollen Geschichten in Atem. Zu den kompositorischen Glanzleistungen der Briten zählen Album-Meilensteine wie „On A Storyteller's Night“, „Vigilante“ und „Wings Of Heaven“ aus den 80ern, „Goodnight L.A.“ und „Sleepwalking“ aus den 90ern sowie „Brand New Morning“, „The Visitation“ und „On The 13th Day“ aus diesem Jahrtausend. Bis zur Tour im Mai soll auch das neue Werk „Escape From The Shadow Garden“ fertig sein, das mit den bisherigen Genialitäten locker mithalten kann, diese sogar stellenweise in Sachen Melodie und Harmonie noch übertrifft. Egal wie man es nun nennen mag, ob nun Art Rock, Bombast Rock, Pathos Rock, Heavy Rock oder Melodic Rock, Magnum kreieren große Songs mit noch größeren Melodien und großen Gesten und sind auch nach über 40 Jahren Karriere immer noch Garanten für großartige Rockkonzerte.

Auch bei Saga sind ein charismatischer Sänger und ein großartiger Gitarrist für eine beispiellose Bandgeschichte verantwortlich, machen Vokalist Michael Sadler und Gitarrist Ian Crichton doch auch schon seit Mitte der 70er gemeinsam Musik. Zu Beginn der 80er kamen Saga das erste Mal im Vorprogramm von Styx nach Deutschland und begeisterten das Publikum auf Anhieb. Saga haben bis heute zahlreiche klassische und zeitlose Alben geschaffen und gigantische Veröffentlichungen wie „Images At Twilight“ von 1979, „Worlds Apart“ von 1981, „Heads Or Tales“ aus dem Jahre 1983 oder „20/20“ von 2012 und das aktuelle Live-Album "Spin it Again – Live In Munich" (Top 30-Chartentry) dürfen in keiner gut sortierten Tonträgersammlung fehlen. Nachdem Sänger und Markenzeichen von Saga Michael Sadler nach einer dreijährigen Auszeit seit 2011 wieder mit Feuer, Flamme und Stimmvolumen bei Saga dabei ist, sind die Kanadier nicht zu stoppen, liefern rund um den Globus fulminante Performances ab und zeigen extremes handwerkliches Können an den Instrumenten und beim Songwriting.

Beide Bands erfreuen sich mit Album- und Single-Releases sowie Live-Auftritten weltweit großer Beliebtheit, haben aber eine besonders innige Beziehung zu Europa und besonders Deutschland. Umso wichtiger und wunderbarer, dass die beiden Genre-Giganten nächsten Mai gemeinsam unterwegs sind, um die fortwährende Relevanz und Brillanz anspruchsvollerund eingängiger Rockmusik unter Beweis zu stellen.

DORO & special guests 30 years – Strong & Proud

doro

Location: Airport Obertraubling
Datum: 16.05.2014

Beginn: 20:00 Uhr
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter:  Opens external link in new windowPower Concerts oder Opens external link in new windowAirport Obertraubling

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

 

DORO Pesch ist eine lebende Legende! Das weiß die Welt spätestens seit dem 17. Juni 2013, als die „Queen of Rock & Metal“ in England bei den renommierten „Golden Gods Awards“ in der Londoner O2 Arena den erstmals verliehenen „Legends-Award“ erhielt.

Vorläufiger Höhepunkt einer nunmehr schon drei Jahrzehnte lang anhaltenden Karriere. DORO kann auf eine wahrlich einzigartige Laufbahn im Musikbusiness blicken. DORO, das heißt in Zahlen: Gold und Platin-Auszeichnungen für ca. 10 Millionen verkaufte Tonträger, über 2.800 Live-Auftritte auf vier Kontinenten und in 60 Ländern der Erde, 16 Studioalben, vier DVDs, unzählige Titelbilder auf allen relevanten Musik-Magazinen und Millionen begeisterte Fans auf der ganzen Welt.

Mit 16 Jahren spielte DORO bereits in ersten Bands, aber die Erfolgsstory begann mit der Gründung ihrer Band Warlock 1982 und dem ersten Album Burning The Witches,1983: die ersten Schritte zur Weltkarriere, die sie 1986 als erste Frau auf die Bühne des legendären „Monsters of Rock“ Festival im englischen Castle Donnington führten – und vor 120.000 frenetische Fans. Im selben Jahr erhielten DORO und Warlock das Angebot, mit Judas Priest auf Welttournee zu gehen. An dem Punkt entschied sich DORO endgültig, ihren Job als Grafik-Designerin zu kündigen und mit ganzem Herzen, Leib und Seele ins Profi- Musikgeschäft einzusteigen. Auf großen Welttourneen erspielte sich DORO fortan als Headliner in den USA, Südamerika, China, Japan, Australien und Europa eine riesige Fangemeinde. In Spanien und Russland wird sie heute gar verehrt wie eine Göttin. Sie absolvierte zudem weitere Super-Touren mit Ikonen wie Ronnie James Dio, den Scorpions oder Motörhead.

DORO und Warlock nahmen insgesamt vier Studioalben auf und schafften 1987 mit Triumph & Agony den internationalen Durchbruch. Kurz zuvor war DORO von Düsseldorf nach New York gezogen, wo sie auch heute noch lebt. Triumph & Agony verkaufte sich über drei Millionen Mal und erreichte weltweit Gold- & Platin-Status. Das Meisterwerk beinhaltet u.a. zwei Mega-Hits aus der Songschreiber-Feder von DORO: All We Are und Für immer, die auch heute noch bei jedem Gig frenetisch gefeiert werden.

DOROs Nachfolger Force Majeur knüpfte 1989 nahtlos an den Mega-Erfolg von „Triumph & Agony“ an, schoss auf Anhieb auf Platz 5 der deutschen Media Control Charts und erreichte innerhalb von nur 14 Tagen Gold-Status. 1990 folgte das mit DORO betitelte Album, welches in L.A. von keinem Geringeren als KISS-Mastermind Gene Simmons produziert wurde, der zu ihren absoluten musikalischen Vorbildern gehört und zahlreiche Songs zum Album beisteuerte. True at Heart wurde 1991 produziert vom renommierten Barry Beckett (u. a. Produzent der Rolling Stones). In den 90ern folgten weitere herausragende Alben wie Angels Never Die und Machine to Machine sowie die Perle Love Me In Black.

Im Sommer 2010 unterschrieb die Metal-Queen einen neuen Plattenvertrag bei Nuclear Blast, dem deutschen Premium-Label in Sachen Rock und Metal (u.a. Nightwish, Accept). Ihr aktuelles Album, „Raise Your Fist“, stieg im Oktober 2012 ebenfalls auf Anhieb in die Top 20 ein. Das Album bedeutet einen neuerlichen Höhepunkt im Lebenswerk von DORO. Denn auf Raise Your Fist vereint die Künstlerin nicht nur Super-Stars wie Lemmy (Duett bei der gefühlvollen Ballade It Still Hurts) und Gus G (Gitarrist von Ozzy Osbourne) auf ihrem Album, sondern schafft mit dem Titelsong eine neue Hymne vom Kaliber eines All We Are. Zudem widmet DORO den Song Freiheit – Human Rights der Menschenrechtsorganisation „Terre Des Femmes“, deren Botschafterin DORO seit 2009 ist.

Das aktuelle Jahr 2013/14 ist komplett dem großen 30-jährigen „Thron-Jubiläum“ der Metal-Queen gewidmet. Dem feierlichen Auftakt beim Jubiläumskonzert vor 80.000 Fans am 2. August in Wacken, wo DORO beim 24. W:O:A bereits zum 5. Mal als Headliner zu sehen ist, folgt eine ausgedehnte Europa-Tour im Herbst sowie spezielle Jubiläums-Gigs. Die aktuelle DORO-Band besteht aus Nick Douglas (Bass), Johnny Dee (Drums), Bas Maas (Gitarre), Luca Princiotta (Gitarre, Keyboard) und Harrison Young (Keyboard).

Als Krönung kehrt DORO am 2. und 3. Mai 2014 für gleich zwei Konzertnächte erneut in ihre Heimatstadt Düsseldorf zurück, um in der CCD-Halle mit einer Klassik- Nacht (02.05.14) und einer Vollgas-Rock  ?n ? Roll-Show mit illustren Stargästen ihr großes Jubiläum zu begehen.

Sweet European Tour 2014

the sweet

Location: Airport Obertraubling
Datum: 07.05.2014

Beginn: 20:00 Uhr
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter:  Opens external link in new windowPower Concerts oder Opens external link in new windowAirport Obertraubling

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

 

Sweet ist eine der wenigen berühmt berüchtigten "Glam Rock Bands", die Chart Erfolge in den 70ern, 80ern und 90ern gehabt haben. Sie haben über 30 Millionen Platten verkauft und sind immer noch eine "live" Touring Band. Sweet bietet viel mehr als nur Glam Rock, ihre Musik ist zeitlos und vielseitig. Vom reinen Pop bis Heavy Metal, von Liedern wie Little Willy mit nur drei Akkorden bis hin zu komplexen Arrangements wie Love Is Like Oxygen. Hits waren unter anderen Ballroom Blitz, der später im Film "Wayne's World" zu hören war, Fox On The Run, eine Nummer zwei, Action später ein Hit für Def Leppard und Love Is Like Oxygen auf Nummer fünf. Die Band hatte 9 Titel auf Nummer eins in Deutschland während der 70er Jahre!

Andy Scott hat die Band Mitte der 90iger wieder aktiviert und konnte innerhalb kürzester Zeit SWEET zu einem sehr erfolgreichen Live Act aufbauen. 2002 erschien das letzte Studio Album Sweetlife. Sweet 2010 sind ein sensationeller Live Act mit geballter Hit Power.

 

 

Pretty Maids louder than ever live 2014

pretty maids

Location: Veranstaltungszentrum VAZ Burglengenfeld
Datum: 30.04.2014

Beginn: 20:00 Uhr
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter:  Opens external link in new windowPower Concerts

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

 

Die Pretty Maids sind eine von der New Wave of British Heavy Metal
(NWoBHM) sowie den 70er-Größen Deep Purple und Thin Lizzy inspirierte Hard-Rock- und Heavy-Metal-Band aus dem dänischen Horsens.

Die seit 1981 bestehende Band um den Sänger Ronnie Atkins und den Gitarristen Ken Hammer konnte weltweit Hunderttausende von Tonträgern absetzen und sich durch ihr Songwriting und ihre Live- Darbietung einen relativ hohen Bekanntheitsgrad in der Metalszene aufbauen.

 

 

GRAILKNIGHTS Calling The Choir Tour 2014

grail knights

Location: Eventhall Airport, Ernst-Frenzel-Str. 16, 93083 Obertraubling
Datum: 12.04.2014

Beginn: 20:00 Uhr
Ticket im VVK 15,50 € 
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter: Opens external link in new windowAirport Obertraubling oder Opens external link in new windowPower Concerts

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

 

Superherometal aus Grailham City

Die GRAILKNIGHTS sind mit ihrer Mischung aus verschiedensten Spielarten des Metals, kurz SUPERHEROMETAL, seit nun gut 8 Jahren eine feste Instanz in der Szene. Auf zahlreichen Festivals und über 120 Clubshows
(u.a. als mehrwöchiger Support der schwedischen Band Sabaton) haben sich die Ritter in den letzten Jahren eine große Anhängerschaft erspielt.
Der Besuch einer Grailknightsshow geht über jenen eines herkömmlichen Konzertbesuchs hinaus: In heroischen Superheldenkostümen nehmen die 5 jungen Ritter ihre Fans - den Battlechoir – aktiv mit auf die musikalische und theatrale Suche nach dem heiligen Gral.
Nur ein Schluck aus dem kostbaren Kelch verspricht ewige Trunkenheit.
Immer wieder heißt es also für das Publikum, ihre Knights lauthals zu unterstützen, um letztlich das kostbare Gefäß aus den Klauen des Erzfeindes, dem dämonischen Dr. Skull, zu entreissen. Musikalisch erwartet den Konzertbesucher eine explosive Mischung aus Power- und Deathmetal.

Heroische Chöre, singende Gitarren und treibende Riffs laden zum feiern und mitsingen ein. Entdecke auch Du den Superhelden in Dir und werden Teil des mächtigen Battlechoirs. Calling the Choir wird im Frühjahr 2014 veröffentlicht.

AXXIS 25 Years of AXXIS

axxis

Support: Tri State Corner
Location: Eventhall Airport, Ernst-Frenzel-Str. 16, 93083 Obertraubling
Datum: 04.04.2014

Beginn: 20:00 Uhr
Ticket im VVK 22,30 € 
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter: Opens external link in new windowAirport Obertraubling oder Opens external link in new windowPower Concerts

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

 

Anlässlich ihres 25-jährigen Bandjubiläums wird die nordrrheinwestfälische

Rock-Institution AXXIS ausgedehnt auf Deutschlandtournee gehen.
Die Termine für "25 Jahre AXXIS" stehen bereits fest.
Flankiert wird die Tournee von einem neuen Album, welches im Februar bereits zu einem historischen Datum erscheinen und in Kürze ganz sicher von sich reden machen wird.

"Wir arbeiten da mit Hochdruck an etwas, was sicher beim ein oder anderen für Erstaunen sorgen wird", so Sänger Bernhard Weiss. "Mehr wollen wir im Moment allerdings noch nicht verraten. Außer, dass die letzten 25 Jahre unheimlich schnell vergangen sind und wahnsinnig ereignisreich waren und wir dankbar sind, nach wie vor zu den Bands zu gehören, die in der Szene gefragt sind."

Das sind AXXIS sogar mehr denn je mit Gründung ihres eigenen Plattenlabels und insbesondere mit der Veröffentlichung ihres Coverarlbums "reDiscoVered" im letzten Jahr katapultierten sich die Hardrocker erneut in die Herzen der Musikliebhaber steigende Verkäufe und Zuschauerzahlen, sowie eine fast komplett ausverkaufte Tournee 2012 sprechen für sich.

Ein Aufwärtstrend, der fürs Jubiläumsjahr 2014 positiv stimmt. Und ganz sicher wird es bei AXXIS nicht anders als im menschlichen Leben generell sein: man sieht nie mehr schöner aus als mit 25!

AXXIS veröffentlichen "Kingdom Of The Night II" und haben dafür genau dashistorische Datum gewählt, zu dem auch bereits das erste erschien.Auf den Tag genau 25 Jahre später, am 28.2.2014, wird nun "Kingdom Of The Night", Teil 2erscheinen. Ein magisches Datum, ein magisches Album und eine Band, die seit 25 Jahren die deutsche Rockszene mitprägt. Eine Band, die sich dabei immer wieder neu ausprobiert, verändert und entwickelt hat, sich jedoch stets treu geblieben ist.

"Kingdom Of The Night II" bringt anlässlich des 25-jährigen Bandjubiläums genau das auf den Punkt, worum es bei AXXIS immer ging:

Mitreißende, handgemachte Rocksongs und eine ganz besondere Grundstimmung!!!

MAERZFELD FREMDKÖRPER TOURNEE 2014

pover concerts

Location: Eventhall Airport, Ernst-Frenzel-Str. 16, 93083 Obertraubling
Datum: 28.03.2014

Beginn: 20:00 Uhr
Ticket im VVK 16,65 € 
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter: Opens external link in new windowAirport Obertraubling oder Opens external link in new windowPower Concerts

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

 

Ihr Name MAERZFELD steht genau für all das:

Der März wird von je her als der Monat empfunden, der vom Bestellen der Felder, vom Säen des Saatgutes und von harter Arbeit bestimmt wird. Seit dem Erscheinen des Debüt-Albums „Tief“ von MAERZFELD , wird in Deutschlands Musiklandschaft die Erde frisch gepflügt. Solide, unerschütterliche Rock-Riffs, stahlharte Industrial-Klänge und schonungslose deutsche Texte formen den Sound der Franken.

Unreif und grün hinter den Ohren sind MAERZFELD dabei wahrlich nicht mehr. Über Jahre hinweg reiften die Saatkörner ihrer musikalischen Idee, ja, ihres Brachial-Kunstwerkes in ihren Köpfen. Das Sextett formiert sich aus gestandenen Männern, die die harte Arbeit nicht scheuen und ganz genau wissen, was sie wollen: nämlich der deutschen Musiklandschaft ein ebenso bereicherndes wie unbequemes Gewächs sein.

Brav, lieb und harmlos sind ganz sicher nicht die Attribute, die zu dieser Band passen. Sie bieten der Welt die Stirn und konfrontieren sie schonungslos mit ihrer eigenen Wirklichkeit. So setzen sie sich in dem Stück „Vollkommen“ mit dem Gefühl auseinander, selbstherrlich zu sein. In Songs wie „Huebschlerin“ nehmen sie den Zuhörer unzensiert mit ins Rotlicht geflutete horizontale Gewerbe. Handfeste Musik, die dabei jedoch durchaus auch philosophisch sein darf:

Das „Maerzfeld“ nämlich birgt noch eine tiefere Bedeutung in sich: bei den fränkischen Merowingern war es traditionell und nach römischem Vorbild ein Landstück außerhalb der Stadtmauern, auf dem in Friedenszeiten das Vieh gehütet und im Krieg das Heer auf den Kampf vorbereitet wurde. Nun, mehr als 15 Jahrhunderte später, betrachten die sechs fränkischen Musiker das brachliegende Stück Länderei als Sinnbild des Lebens: es liegt einzig und alleine in der Hand des Benutzers, was er aus ihm macht. Zielgerichtet und die Arbeit nicht scheuend kann man es in friedlichen Höhen und kriegerischen Tiefen des Lebens bestellen und der Anomalien und Morbiditäten der Gesellschaft zum Trotz eine gute Ernte erzielen.

MAERZFELD – eine Band, deren Philosophie schonungslos aus dem Leben kommt. Und ein Brachial-Kunstwerk, das mit Kraft, Ehrlichkeit und (Selbst-)Ironie beeindruckt.

ROCK MEETS CLASSIC 2014

ROCK MEETS CLASSIC

 

Location: Donau-Arena Regensburg
Datum: 22.03.2014
Einlass: 19:00 Uhr Beginn: 20:00 Uhr
Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter: Opens external link in new windowDonau Arena Regensburg oder Opens external link in new windowPower Concerts

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

Das Original feiert sein 5. Jubiläum und wartet mit einem absoluten Highlight auf:

Die “Rock Meets Classic”-Tour wird 2014 erneut für ein unvergessliches Konzerterlebnis auf höchstem Niveau sorgen. Bereits zum fünften Mal verknüpft das einzigartige Crossover-Projekt in einem dreistündigen Liveprogramm weltbekannte Rock-Hits mit gefühlvoller Klassik, dargeboten von internationalen Rocksängern. Rock meets Classic hat sich mittlerweile durch seine großartige Qualität als hochwertige Marke in den Köpfen derimmer größer werdenden Fangemeinde etabliert. Nach den vier letzten

Hallentourneen mit internationalen Top-Stars wie Ian Gillan (Deep Purple),Steve Lukather (Toto) oder Lou Gramm (Foreigner) wartet die Tournee zum Jubiläum mit einem Lineup auf, das alles bisher Dagewesene nochmals toppt und eine einzigartige Weltpremiere in petto hat: Weltstar ALICE COOPER konnte nicht nur als Headliner gewonnen werden, sondern er wird mit einem klassischen Orchester live zu erleben sein – zum ersten Mal in seiner über 40-jährigen, beispiellosen Karriere!

Cooper wird hierbei von der international renommierten Gitarrist ORIANTHI unterstüt. Auch das weitere Line up liest sich wie einTreffen der Allstars: KIM WILDE wird ebenso auf der Bühne zu erleben sein wie MIDGE URE von ULTRAVOX und JOE LYNN TURNER von RAINBOW. Zusätzlich versprechen die Veranstalter die Bekanntgabe eines weiteren Co-Headliners

Die Besucher dürfen sich bei Rock meets Classic auf absolute Hit-Klassiker wie „School's Out,“ “I Surrender,“ „Vienna“ sowie „Kids In America“ und viele andere freuen. Begleitet werden die Sänger einmal mehr von der Mat Sinner Band und dem Bohemian Symphony Orchester Prag. Man darf sich auf ein außergewöhnliches Konzertereignis mit Welthits freuen.

9MM DAUERFEUER FREI TOUR 2014

lady-metal.com

Support: Sky`s Country Trash, Explizit
Location: Eventhall Airport, Ernst-Frenzel-Str. 16, 93083 Obertraubling
Datum: 08.03.2014
Beginn: 20:00 Uhr
Ticket im VVK 23,50 € 
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter: Opens external link in new windowAirport Obertraubling oder Opens external link in new windowPower Concerts

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

Der deutschsprachige Heavy Metal Rock’n'Roll von “9mm” feuert jetzt bereits im Jahre 8 nach Gründung erfolgreich Melodiesalven jedem Fan gnadenlos aufs Ohr. Die Band ist nicht nur wie das Dauergrollen einer Harley in jedem Gehörgang, nein, auch durch ihre schwergewichtige tollwütige Live-Präsenz fordern die Mannen um “Rock Rotten” unnachgiebig zum Tanz. Die Mischung der musikalischen Einflüsse von Heavy Rock, Kick Ass und Punk verleiht neben der Tatsache, dass Rock Rotten in Deutsch singt, dem ganzen eine authentische Eigennote.

9mm” verkörpern auf einer in dieser Form sehr selten gewordenen Art und Weise ihren eigenen Musikstil und eine Lebensphilosophie, welche auf ihre Fans überspringt und deren Fanclubs sich bereits zahlreich (knapp 100 Fanclubs) über ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz verbreitet haben. Den ersten Durchbruch hatte die Band 2006 mit dem Hitsong “Assi RnR”. Neben Radiosendern aus dem In-und Ausland, wurde die Band mehrfach im TV gesendet, ganz zu schweigen von den zahlreichen Printmedien, welche die Band in den höchsten Tönen loben. 2007 ging es wie gehabt weiter: Eine große und überaus erfolgreiche Deutschlandtour mit den legendären “Girlschool” sowie Konzerte/ Festivals mit Bands wie Doro, U.D.O., Grave Digger, Bonfire – um nur einige zu nennen! 2008 und 2009 spielte die Band mehr als 100 Konzerte darunter mit Bands wie Slayer, Volbeat, Subway to Sally uvm... 

Als Highlight können Konzerte u.a. bei “Rock am Ring“, „Rock im Park“,
“Wacken Open Air“, „Summerbreeze“, „G.O.N.D.“ und „Deutschrock-Monsterfestival“ sowie die 9mm Nightliner Tourneen 2008, 2010, 2011 und 2012 mit mehreren 10.000 Besuchern genannt werden. Abgerundet wurde das ganze dann Herbst 2010, als der Band mit der Veröffentlichung des Albums “Champagner, Koks und Nutten” auf Anhieb der höchste Neuanstieg auf Platz 3 der Media Control Newcomer-Charts und der Einstig in die Media Control Album Charts gelang. Neben zahlreicher Majorfestivals wurden die „Big 3“ 2010 gespielt: „Wacken“, „Rock am Ring“ und „Rock im Park“.
Im Zielfadenkreuz wurde in 2011 bereits Konzerte mit Motörhead, Alice Cooper und das Summerbreeze Festival auf´s Korn genommen. Damit nicht genug, landeten die beiden Folgealben „Dem Teufel ein Gebet“ und “Volle Kraft Voraus” auf dem Metallabel “Napalm Records” direkt in den vorderen Rängen der Media Control Album Charts. Gerade beim letzten Werk wurde der dreckige rockige Sound erfolgreich in Zusammenarbeit mit Sascha Gerstner von “Helloween” gefunden, der jeden Metalhead das Herz höher schlagen lässt. Ausverkaufte Tourneen und volle Hallen untermauern den steilen Erfolg von “9mm” und Ihrer großen Fangemeinde. ?”9MM” sind einfach “Wilde Kerle” mit Spaß an einem zu kurzem Leben, die auch mit ihren neuen Werken ein Stück mehr an Heavy Metal Rock `n` Roll Partys feiern wollen!

Civil War live 2014 Tour

lady-metal.com

Support: Katana
Location: Eventhall Airport, Ernst-Frenzel-Str. 16, 93083 Obertraubling
Datum: 21.02.2014
Beginn: 20:00 Uhr
Ticket im VVK 25,50 € 
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter: Opens external link in new windowAirport Obertraubling oder Opens external link in new windowPower Concerts

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet: 
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

Exmitglieder der Band SABATON präsentieren 2012 Ihre neue Band Civil War.
CIVIL WAR bestehen aus den beiden Gitarristen Rikard Sundén und Oskar Montelius, Drummer Daniel Mullback und Keyboarder Daniel Mÿhr, sowie  ASTRAL DOORS-Sänger Patrik Johansson und VOLTURYON-Bassist Stefan "Pizza" Eriksson.

Das Kriegsthema scheint in der neuen Band bestimmend zu sein, welche mit Basser Pizza und dem Astral Doors-Sänger Nils Patrik Johansson abgerundet wird. Kaum ist das Line-Up perfekt, liegt Ende 2012 auch schon die erste, selbstbetitelte EP vor. Da die Reaktionen der alten Sabaton-Fans durchaus positiv auf die neuen Songs waren, vergeuden sie keine weitere Zeit, sondern machen sich direkt an die Aufnahmen zum offiziellen Debüt.

Dieses hört auf den Namen "The Killer Angels" und bezieht sich auf einen Roman von Michael Shaara über die Schlacht von Gettysburg. Mitte Juni 2013 kommt die Scheibe auf den Markt, was den Schweden die Möglichkeit gibt, eine ganze Reihe an Festivals zu spielen. Dass sie quasi nochmal ganz von vorne anfangen müssen mit ihrer Karriere, stört die Jungs aus Falun dabei recht wenig.

Primal Fear & Bullet Double Headliner Tour 2014

lady-metal.com

Support: MESSENGER
Location: Eventhall Airport, Ernst-Frenzel-Str. 16, 93083 Obertraubling
Datum: 24.01.2014
Beginn: 20:00 Uhr
Ticket im VVK 25,50 € 
Telefonischer Kartenservice: 0941- 466160 Mo-Fr. 09:30 – 20:00 Uhr
Alle Infos unter: Opens external link in new windowAirport Obertraubling oder Opens external link in new windowPower Concerts

Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist- Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Karten im Internet:
Opens external link in new windowwww.mittelbayerische.de/Opens external link in new window tickets 

Die glorreiche Geschichte von Primal Fear beginnt im Winter 1997. Ihr Debut-Album schoss von Null auf Platz 48 in die deutschen Albumcharts. Ein sensationeller Start und Erfolg. Der Nachfolger "Jaws Of Death" wurde ausgiebig vom "German Metal Commando" durch Tourneen promotet. Ihr drittes Album "Nuclear Fire" brachte der Band im Jahre 2001 noch mehr Beachtung ein. Die CD, mit den beiden Klassikern "Angel In Black" und "Nuclear Fire", bekam sensationelle positive Kritiken und erreichte noch bessere Chartpositionen.

PRIMAL FEAR starteten eine ausverkaufte Tour durch ganz Europa, Sudamerika und spielten ihre ersten Festivals in den USA. Mit dem Jahr 2002 ergänzte die Band ihren Sound um experimentelle und progressive Einflüsse im Songwriting.
Das Resultat, 
"Black Sun", war ein weiterer Schritt vorwärts für Primal Fear.
Im Jahr darauf wurde die DVD / Live CD  
„The History Of Fear“ veröffentlicht.
Im gleichen Jahr verstärkte sich die Band mit einem der weltweit besten Drummer,
dem Kanadier 
Randy Black

Wie kann man dies alles toppen? "Seven Seals" war die Antwort. Das Album wurde von Fans und Presse gleichermaßen sensationell positiv aufgenommen und galt bis dato als Höhepunkt der Bandhistory.

Auf ihrer Europatour mit „Helloween“ im Nov/Dez 05 und Jan 06 haben PRIMAL FEAR europäische Bühnen beherrscht und sind danach auf ausgiebige Asien/Japan Tournee gegangen. Der Sommer 2006 stand unter dem Zeichen von grandiosen Festival Auftritten und untermauerte den Ruf der Band als eine der stärksten deutschen Live Formationen.

Im Mai 2007 konnte die Band ihre erste Studioproduktion abschliessen. Vor allem das grandiose 10min Opus „Fighting The Darnkness“ und das Duett von Ralf mit der „Epica“ Sängerin Simone Simons „Everytime It Rains“ stechen aus dem überzeugenden Album heraus! „NEW RELIGION“ wurde im September 2007 in Europa, Asien, Australien und Südamerika veröffentlicht, gefolgt von einer weltweiten Tournee! Primal Fear charteten mit „NEW RELIGION“ in Deutschland, Schweden, Japan und man ging zusammen mit dem ehemaligen Accept Sänger UDO auf drei monatige Europa Tour und in Japan auf Headlinertour. Der nächste Schritt der Band bekam den mysteriösen Titel „16.6“ (Before The Devil Knows You’re Dead) - das Resultat ist das mächtigste, ambitionierteste und interessanteste Album der Primal Fear History. Ein kreativer Brückenschlag zwischen musikalischer Entwicklung und ihren klassischen Roots im modernen Gewand und es gibt auch diesmal wieder keine Routine, sondern einige Überraschungen. 

Ab Sommer 2011 wurde am neunten Primal Fear Album „UNBREAKABLE“ mit Producer Mat Sinner und Engineer Achim Koehler im Studio gearbeitet, dass am 20. Januar 2012 weltweit von Frontiers Records veröffentlicht wird, gefolgt von einem neuen Anlauf auf weltweite Bühnen des Metals! 

Am 24 Januar 2014  erscheint das neue Album „Delivering The Black“. 
Die CD enthält zwölf neue Songs, enthalten ist auch ein Gastbeitrag von Liv Kristine Espenaes Krull (Leaves' Eyes). „Delivering The Black“ kombiniert die stärksten Primal Fear Momente der Bandgeschichte. Perfekt ausgewogenes typisches Primal Fear Riffing, niederschmeternde Songs und sehr ambitionierte Musiker. Das Herzstück des Albums bieten die zwei epischen Tracks „When Death Comes Knocking“ und das 10minütige Opus „One Night in December“ , welches mit großartigen Orchestralischen Arrangements und komplexen Sound zu überzeugen weiß.

Sänger Ralf Scheepers dazu:
"We worked hard to create our best album ever. I already felt the vibe during the pre-production, that we were working on something very special this time! And now the result is just an amazing Metal album, I m extremely proud of!" 

Produzent/Bassist Mat Sinner fügt noch hinzu: 
"The songs, the production, the sound this album is a very special one for me and my career. In my view everybody in the band just did a killer job and Jacob was fantastic choice to mix the album!" 

Primal Fear sind dabei ihr stärkstes Album der Bandgeschichte zu veröffentlichen: „Delivering The Black“ .