Asia - XXX

Asia

Band: Asia

Album: XXX

Label: Frontiers Records

Release Date: 29.06.2012

Genre: Hard Rock

Rezensent: Chris

Tracklist:
01. Tomorrow The World
02. Bury Me In Willow
03. No Religion
04. Faithful
05. I Know How You Feel
06. Face On The Bridge
07. Al Gatto Nero
08. Judas
09. Ghost Of A Chance

Lineup:
John Wetton - Vocals, Bass
Steve Howe - Guitars
Carl Palmer - Drums
Geoff Downes - Keyboards

Vielen Dank an Frontiers Records für das zur Verfügung stellen des Albums.

Beurteilung

Dreißig Jahre nach dem gleichnamigen Debüt-Album sind ASIA zurück. Im Gepäck haben sie ein neues Studiowerk, das sich in den amerikanischen Billboard-Charts neun Wochen auf Platz 1 halten konnte. Das Album "XXX" (gesprochen: Triple X) ist das dritte nach der Reunion mit dem Original-Lineup, wie es oben benannt wurde. Produziert hat erneut Mike Paxman, der auch schon bei "Omega" tätig war. Das Artwork wurde extra für das Album vom Künstler Roger Dean gestaltet.

Wer kennt sie nicht, die großen Hits der 80er Jahre? Da wären vor allem "Heat of the Moment" und "Don't Cry" zu nennen. In den 90ern war nur noch Geoff Downes vom Original-Lineup übrig. Doch zum 25. Jubiläum der Band fand man sich wieder zusammen. Das hier vorliegende Album wurde schon mehrfach vor Release als bestes ASIA-Album seit den Klassikern Anfang der 80er Jahre betitelt. Ich habe dem Werk beide Ohren geliehen, um genau diese These zu überprüfen.

Der Opener "Tomorrow the World" beginnt ruhig mit Klavier und Streichern, da musste ich schon erst einmal aufhorchen. Nach knappen 40 Sekunden Intro setzen Gesang, Keyboards, Drums und Gitarren ein. Jedoch kann man hier natürlich nicht von einem Donnerschlag sprechen, die Gruppe befindet sich wie gewohnt im Bereich des, eher seichter orientierten, Adult Oriented Rock. Es geht aber erwartungsgemäß gut ins Gehör und lässt andeuten, warum ASIA seit vielen Jahren eine feste Größe im Rockbusiness sind. Ähnlich geht es weiter und es fällt dabei auf, dass alle Songs - ausgenommen die letzten drei - die Fünf-Minuten-Marke überschreiten. Es ist immer ein Touch der 80er spürbar und jeder Song hat Ohrwurm-Potential. Man hat das Gefühl die Zeit wäre stehen geblieben und die Musiker von ASIA kein Stück gealtert. An der Qualität des Dargebotenen kann man gar nicht meckern, denn diese Herren sind Meister ihres Fachs. Als Anspieltipps möchte ich "Bury Me In Willow", "I Know How You Feel" und die Singleauskopplung "Face On The Bridge" nennen.

Fazit: "XXX" bietet als Album alle Facetten guten, alten Classic Rocks und zeigt auf wie diese Musik im 21.Jahrhundert klingt und funktionieren kann. Verändert hat sich nicht viel. Es gibt ein bisschen Pathos, ohrwurmverdächtige Melodien und Gesangslinien, ein wenig Progressivität, Anflüge von Balladen und das Gefühl fußwippender Hausfrauen beim Bügeln zwischen 40 und 50. Alles in allem kann man die These unterschreiben, dass es das stärkste Album seit den frühen 80ern ist. Ob es dann zum Langzeitklassiker taugt, wird die Zeit zeigen. Die Tour im Herbst 2012 kann auf jeden Fall kommen! Dann werden die Herzen eingefleischter Anhänger höher schlagen und auch einige neue Interessenten dürfte man mit diesem energiegeladenen Werk für sich gewinnen können.

Chris für Lady-Metal.com