Daemonlord - Godless Prayers

Daemonlord

Band: Daemonlord

Album: Godless Prayers

Label: Ketzer Records

Release Date: 15.04.2012

Genre: Black/Thrash Metal

Rezensent: Roba

Tracklist:
1. A Breath From The Chasm Within
2. Playing With Loss
3. Antarctica
4. Void
5. A Godless Prayer (Death Means
Nothing To Us)
6. Net Of The Doomweavers
7. Cut The Withered Flower
8. Written From The Trenches
9. Train To Nowhere
10. The Decline
11. Storm
12. Sublime Forces Of Nature

Lineup:
Kepa - Guitars
Egnar - Vocals

Besten Dank an Ketzer Records für das Material

Beurteilung

Nach der doch faden Tonkunst meines vorhergehenden Reviews, hier erfreulicher, schwarzmetallischer Fraß. Jeder der in der deutschen BM-Szene halbwegs fit ist, kennt Ketzer Records. Nicht nur, dass man sie auf fast jedem Festival, groß oder klein, findet, sondern auch, weil sie trotz aller Erfolge und der großen Anzahl von VÖ´s immer Untergrund geblieben sind. Kein Schnickschnack, sondern feinste schwarze Tonkunst. Aber genug geschwärmt.

Mit Daemonlord haben wir eine schon etwas ältere, 2000 gegründet, Black/Thrash Formation aus Spanien, genauer gesagt, handelt es sich um ein Duo. Das Alter hört man der Band auch unbedingt an. Aber das meine ich rein positiv! Es ist schnörkelloser Black Metal, mit ganz viel Thrashelementen. Man hört der Musik also seine Wurzeln auch noch im Jahr 2012 an. Der Sound ist auch ruppig und sehr machtvoll. Der Kreischgesang ist ein eher höher angelegtes Schreien, jedoch wird nicht bis in die Schmerzzone gepitscht. Der Kontrast zu den wälzenden Gitarren ist dennoch sehr passend, vom geilen Drumming ganz abgesehen.

Fazit: Ich als ausgewiesener Untergrundfan finde sehr großen Gefallen an dieser Scheibe. Die Musik ist pure Leidenschaft im schwärzesten, hasserfülltesten Sinne. Von den geilen Tempiwechseln, bis hin zur rohen Melodik und dem einfach perfekten Sound, über die Aufmachung des gesamten Pakets bin ich schwer angetan. Hail to the Underground! \m/

Roba für Lady-Metal.com