Defuse My Hate - The Diary

Defuse my Hate

Band: Defuse My Hate

Album: The Diary

Label: Eigenproduktion

Release Date: 22.10.2011

Genre: Metalcore, Thrash, Death Metal

Rezensent: Patrick Schmid

Tracklist:
1. Intro
2. The Diary
3. Machine of Hate
4. Over the Edge
5. Trivial Words
6. Fight
7. 4 Reasons
8.  Eyes of Fire
9. Broken Smile
10. Time to Cry
11. Bleed

Lineup:
Christian - Vocals / Guitar
Lukas - Vocals / Guitar
Oliver - Drums / Backvocals
Julian - Bass/Backvocals

Danke an Refuse My Hate für das zur Verfügung stellen des Albums.

Beurteilung

Dieses Mal liegt eine Scheibe einer jungen aufstrebenden Band vor mir. DEFUSE MY HATE existieren, in dieser Konstellation, bereits seit vier Jahren. Mehr und mehr begeistern sie ihre Fans mit ihrer Mischung aus Metalcore mit Einflüssen aus Thrash und Death. 

Aus der musikalischen Sicht ist die Scheibe, für eine Eigenproduktion, sehr sauber produziert und lässt auf der technischen Seite keine Wünsche offen. Beleuchtet man dann mal einige Songs näher, so werden auch die verschiedenen Genres erkennbar - wie bei "Fight", der richtig ins Gehör geht. Beim nächsten Song "4 Seasons" zeigt sich Clearvocalist Lukas wieder von seiner besten Seite. Und so wird man beim Album schnell bemerken, wie facettenreich DEFUSE MY HATE sein können. Mit dem Song "Eyes of Fire" schlagen sie dann wieder in die Thrash-Richtung rein um zu beweisen, dass sie ihre Genrebezeichnung nicht nur zur Zierde hingeschrieben haben. Sie meistern auch diese Hürde mit Bravour.

Wie die fleißigen Reviewleser unter euch ja vielleicht wissen, bin ich eigentlich kein Fan von Metalcore, aber die vier Jungs von DEFUSE MY HATE haben mich definitiv überzeugt.

Fazit: Definitiv eine Band mit großem Potenzial, das sie auch nutzen. Sie haben, trotz ihrer relativ jungen Bandgeschichte, bereits ihren Weg gefunden und ich hoffe, sie gehen ihn zu Ende. Ich persönlich bin auf weitere Releases von ihnen gespannt und bin überzeugt das es bei ihnen nicht nur beim Underground bleibt, sondern ins richtige Musikgeschäft geht.

In diesem Sinne und mit einem guten Gefühl im Ohr
Euer Patrick Schmid für Lady-Metal.com

Opens internal link in new windowHier gehts zum Interview mit DEFUSE MY HATE!