Deus Otiosus

Deus Otiosus

Band: Deus Otiosus

Album: Murderer

Label: FDA Rekotz

Release Date: 13.03.2011

Genre: Old School Death Metal

Rezensent: Patrick Schmid

Tracklist:
01. I Have Seen Him Slay
02. Thousand Arms Of The Dead
03. Wall Of Violence
04. Ye Pigs Of Little Faith
05. Whore Limbs
06. No Life
07. Ash World
08. Murderer

Lineup:
Jesper Holst - Bass
Anders Bo Rasmussen - Gesang
Peter Engkjær - Gitarre
Henrik Engkjær - Gitarre
Søren Bentsen - Schlagzeug

Danke an Deus Otiosus für das zur Verfügung stellen des Albums.

Beurteilung

Deus Otiosus aus Dänemark, ihres Zeichens Old School Death Metaler aus Leidenschaft und das beweisen sie mit ihrem neuesten Release "Murderer". Es ist genau die Art von Death Metal. die ich persönlich so favorisiere, a la Six Feet Under. Hart und die Grenzen klar gesetzt.

So klar gesetzt wie die Themen der Tracks auf dem Silberling. Es geht ganz eindeutig um Tot, Gewalt und Leid. Tiefe Growls und eine düstere Songatmosphäre prägen das Klangbild des Longplayers. Gleich eingangs geht es zur Sache mit dem Song "I Have Seen Him Slay", dessen Titel schon alles sagend ist. Schnelles Tempo und der Einsatz der Double Base tragen zu einem treibenden, tödlichen Gemisch bei, dem sich der Hörer nur schwer entziehen kann. Mein besonderer Favorit der CD ist eindeutig der Titel "No Life", der eine klare Kampfansage an alles Leben darstellt. Schnell wie der Wind und grausam wie der Tod, das sind Deus Otiosus.

Fazit: Daumen hoch und Hitgefahr bei allen Todesmetallern des Landes. Die Jungs aus Dänemark haben bewiesen, dass sie das Zeug haben Großes zu erreichen. Wer sich gern den Klängen von Six Feet Under und Co hingibt, der muss auch hier zuschlagen.

In diesem Sinne und mit einem guten Gefühl im Ohr
Euer Patrick Schmid für Lady-Metal.com