Vargsheim - Erleuchtung

Vargsheim

Band: Vargsheim

Album: Erleuchtung

Label: MDD Records

Release Date: 22.02.2013

Genre: Black'n Roll

Rezensent: Roba

Tracklist:
01. Welt In Schillerndem Eis
02. Erlöser
03. Flamme Zum Nichts
04. Erleuchtung
05. Betet, Oh Herr
06. Götter Von Staub
07. Weg Aus Scherben

Lineup:
Kaelt – vocals, guitars
Harvest – vocals, bass
Naavl - drums

Besten Dank an MDD Records für das Material

Beurteilung

Vargsheim sind mir mit ihrem Black Metal Album "Weltfremd" schon gut bekannt und ich mochte das Album eigentlich gut. Ich war demnach ziemlich gespannt, was die Mannen aus Bayern auf ihrem neuen Album bieten würden. Am Sound hat sich nicht viel geändert, er ist sehr bodenständig und unpoliert und rein. Fast, als wenn man live zu hören würde. Also ganz nach zumindest meinem Geschmack. Eine Neuerung ist aber, dass nun Rockelemente eingeflossen sind. Das macht das ganze zu einem doch modernen Black Metal Silberling. Ich muss jedoch sagen, dass mich hier die Mischung stört. Gerade durch die Rockelemente wird die Musik viel zu fröhlich und locker. Auch die Lyrics verlieren dadurch sehr an Aussagekraft. Ich kann hier keine extremen Gefühle aufbauen, denn sobald sich durchaus gefällige bm-Passagen aufbauen könnten, zerstört das locker, flockige Gerocke wieder alles und ich frag mich, warum die Jungs das gemacht haben. Um etwas einzigartiges zu schaffen, was an sich ja löblich ist? Neu ist die Mischung aber nicht und es gibt besser Wege als Vargsheim es tun, um die Genre zu verbinden. Bzw. sind hier die Genre zu krass getrennt, innerhalb der Songs, nämlich nach Riffs.

Fazit: So entsteht meiner Meinung nach ein doch verstörendes, im negativen Sinne, willkürlich erscheinendes Album. Es gibt durchaus starke Passagen, aber mich konnte kein Lied durchweg überzeugen. Nach meiner Meinung ist das Experiment, die Mischung von Black Metal und Rock hier daneben gegangen. Denn es ist am Ende eher eine Abwechslung von Bm- und Rockriffs, die sich eher beißen als verbinden und sich gegenseitig behindern.

Roba für Lady-Metal.com